Dritter Sieg im dritten Spiel

Teilen

TSV Hagen 1 – Hürther BC
Ergebnis: 63:50 (20:25)

Trotz einer grottenschlechten ersten Halbzeit konnten die Regionalliga-Damen des TSV Hagen 1860 auch ihr drittes Saisonspiel für sich entscheiden.

Die Hagenerinnen begannen denkbar schlecht in dieses Spiel. Vorne wurden einfachste Möglichkeiten zum Korberfolg nicht genutzt und in der Defense erlaubte man den guten Werferinnen der Gäste aufgrund mangelnder Aggressivität viele offene Würfe, die diese sicher verwandelten. So liefen die Volmestädterinnen von Beginn an einem Rückstand hinterher und konnten froh sein, dass sie nach 20 gespielten Minuten nur mit fünf Punkten zurücklagen, denn eigentlich hatten die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit immer das genaue Gegenteil von dem gemacht, was sie sich vor dem Spiel vorgenommen hatten.

In der zweiten Halbzeit wurden die Vorgaben der Coaches dann besser umgesetzt. Die Gastgeberinnen verteidigten nun aggressiver, zwangen die Rheinländerinnen zu schwierigeren Würfen und gingen durch eine 12:2-Serie erstmals in diesem Spiel in Führung (32:26, 23.). Doch die Rheinländerinnen schlugen umgehend zurück, gingen ihrerseits wieder mit 32:35 (27.) in Front und lagen auch zum Ende des dritten Viertels mit 39:40 vorne. Im letzten Viertel sorgte dann eine 8:0-Serie zum 51:43 (38.) für die Vorentscheidung in diesem Spiel.

Für den TSV spielten:

Froese (6), van der Lugt (9), Witt (2), Hauck, Schlatt (11), Klaus (4), Reinhardt (17), Gusinde, Sickmann, Pusch (2), Raspe (8), Asmus (3).

Facebook Like