Erste Niederlage gegen routinierte Boelerinnen

Teilen

Basketball Boele-Kabel – TSV Hagen 3
Ergebnis: 58:50 (35:25)

Die erste Saisonniederlage musste die Bezirksliga-Truppe des TSV im Spiel gegen die abgeklärten Damen aus Boele hinnehmen. Das sehr junge Team, in dem einige Spielerinnen ihre Premiere in der Liga erlebten, benötigte das erste Viertel zur Eingewöhnung. Dieses verlor man auch schon vorentscheidend mit 9 : 21. Dann hatten sich die Mädchen allerdings zusammengefunden und konnten die folgenden drei Spielabschnitte alle für sich entscheiden, leider jedoch nicht mehr hoch genug, um das gesamte Spiel noch zu gewinnen. Jede Spielerin zeigte enormen kämpferischen Einsatz, eine große Intensität in der Verteidigung und „schnelle Beine“ im Angriff, so dass man viele Punkte durch Fastbreaks erzielen konnte. Auch die Rebound-Arbeit gegen die körperlich überlegenen Gegnerinnen stimmte. Doch während die routinierten Boeler Spielerinnen immer zur richtigen Zeit einen wichtigen Wurf trafen, taten sich die TSV-Mädchen mit der engen Zonenverteidigung der Gastgeberinnen sehr schwer. Wenn diese einmal stand, war ein Ziehen zum Korb beinahe unmöglich, so dass als weitere Lösung nur der Distanzwurf blieb. Die 1860-erinnen, die in dieser Formation zum ersten Mal zusammen auf dem Feld standen, fanden auch durch gutes, mannschaftliches  Zusammenspiel und kluge Pässe erstaunlich oft die freie Werferin und jede Spielerin warf auch munter auf den Korb, allerdings ließ die Trefferquote (leider auch bei Freiwürfen) zu wünschen übrig, sonst wäre das Spiel vielleicht noch etwas enger geworden. Letztendlich war der Sieg der Boelerinnen in einem guten, sportlich fairen Spiel, in dem die TSV-Mädchen die Gastgeberinnen zumindest ärgern konnten, nicht unverdient.

Für den TSV spielten:

Nasup, Merisa (2); Visic, Nikolina (2); Will, Janine (4); Bencker, Birte (6); Bönicke, Anna (2); Kourtoglou, Paraskevi (0), Szeimies, Michelle (8); Judtka, Isabell (11); Lippe, Lisa (8); Eicken, Laura (5); Marx, Sinje (2)

Facebook Like