Düsseldorf kein Stolperstein für die TSV-Mädchen

Teilen

ART Düsseldorf – TSV Hagen U15-1
Ergebnis: 63:107 (28:53)

Noch mit der vorangegangenen Niederlage im Gepäck, reisten die TSV-Mädchen letzte Woche am Montagabend nach Düsseldorf. Wollte man doch hier auf jeden Fall einige Dinge besser machen als im letzten Spiel.

Die Mädchen starteten jedoch sehr hektisch und unkonzentriert, unzählige Ballverluste und schlechte Arbeit unter dem Korb ermöglichte es den Düsseldorferinnen bis zur achten Minute im ersten Viertel mit 11:9 in Führung zu gehen.

Nach einer Auszeit und klärenden Worten, führte Birte Bencker mit schönen aufeinanderfolgenden Korblegern die TSV-Mädchen wieder auf die Siegesstrasse. Mit verbesserter Verteidigung und überlegteren Angriffen, wurde eine recht komfortable Führung herausgespielt, die auch zu keiner Zeit im Spiel mehr gefährdet wurde, sondern jede Spielerin bemühte sich, diese noch auszubauen. Liesa Mikus erhöhte im zweiten Viertel auf 23:39, Marie Vespermann traf zur Halbzeitpause auf 28:53.

In der zweiten Halbzeit wurden verstärkt taktische Maßnahmen ergriffen und Dinge geübt. Alle Spielerinnen bekamen die Gelegenheit sich auf das Spitzenspiel gegen Herne vorzubereiten.

Dieses Spiel gegen den momentan ersten der Liga, findet am Donnerstag um 18.30 Uhr in der Öwen-Witt Halle statt. Über viele unterstützende Zuschauer würden wir uns sehr freuen!

Für den TSV spielten:

Alina Gimbel (6), Merisa Nasup (8), Mona Kramer (13), Birte Bencker (19), Pauline Grunert (0),  Paulina Fritz (12), Liesa Mikus (10),Isidora Maksic (12), Isabelle Judtka (12), Lena Sigfanz (5), Marie Vespermann (4), Leonie Grunau (6)

Facebook Like