Glanzloser Sieg in Bochum

Teilen

Astrostars Bochum – TSV Hagen U11-1
Ergebnis: 17:74 (7:34)

Verschlafen und ohne Elan absolvierten die TSV-Mädchen das Spiel gegen den Tabellenletzten in Bochum. Trotz technischer und körperlicher Überlegenheit konnten die U11-Mädchen heute nicht überzeugen. Das Spiel war geprägt von Fehlpässen, vergebenen leichten Korblegern, schwacher Defense und Reboundschwächen. Die kleineren Gastgeberinnen holten überwiegend die Rebounds unter dem TSV-Korb, konnten diesen Vorteil aber aufgrund ihrer Abschlussschwächen auch nicht nutzen.

In der Offense kam ein Passspiel nur selten zustande, so dass überwiegend Einzelaktionen zu Korberfolgen führten. Wieder einmal war Jessika Schiffer mit 37 Punkten Matchwinner.

Alle Viertel gingen klar an den TSV (7:16, 0:18, 5:18, 4:22), aber gemessen an der Leistungs-fähigkeit hätte das Ergebnis noch deutlicher ausfallen müssen. Die desolate Freiwurfquote von 17 % (2 von 12) passt dann auch ins Bild. Nele Mann (U11-2) unterstützte erstmalig, konnte aber leider nicht punkten. Jasmina Hujic spielte bei den Jungen der U12 in Lüdenscheid und fehlte leider.

Für den TSV spielten:

Charlotte Cramer (3), Jessika Schiffer (37), Carolin Busbach (8), Lena Manteufel (3), Michelle Zahner-Gothen (4), Janina Schmidt (10), Caterina Schneider (6), Katharina Patek (2), Lea Graf (1), Nele Mann

Facebook Like