Gutes Engagement im ersten Spiel reicht nicht zum Sieg

Teilen

Dortmund Hörde – TSV Hagen U11-2
Ergebnis: 33:21 (19:12)

Ihr erstes Spiel bestritt die U11-2, die hauptsächlich aus Basketballneulingen besteht, gegen Dortmund Hörde. Die Mädchen, die schon vor dem Spiel sehr aufgeregt waren, nahmen diese Nervosität auch mit in den ersten Abschnitt des Spiels.

Die Gastgeberinnen in Person ihrer besten Spielerin (19 Punkte im Spiel) legten direkt hellwach los und zogen so 8:0 davon, ehe in der 4.Minute der erste Korb der Hagenerinnen gelang. Doch auch danach war die Verteidigung noch immer ein heilloses Durcheinander, sodass Hörde den Spielabschnitt mit 16:6 für sich entschied und so den Grundstein für den späteren Sieg legte.

Im 2. Viertel steigerten sich die TSV-Mädchen und konnten durch eine nun gute Verteidigung den Gegner bei  3 Punkten in den gesamten 10 Minuten halten. Leider wurden viele Würfe vergeben und somit auch nur 6 Punkte erzielt. Mit einem Rückstand von 12:19 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause waren die Hagenerinnen besser im Spiel, kämpften gut um jeden Ball und halfen sich gegenseitig in der Verteidigung. Gegen Ende des Spiels verließen sie dann allerdings die Kräfte, sodass die Dortmunderinnen einen sicheren 33:21 Sieg einfahren konnten.

Trotz der Niederlage waren die zahlreich mitgereisten Fans und die Trainerinnen sehr zufrieden mit der Leistung der TSV-Mädchen. Alle Spielerinnen, ein Großteil der Mannschaft bestritt das erste Basketballspiel, bekamen ausreichend Spielzeit und nutzten diese um erste Erfahrungen zu sammeln. Auch die drei U9-Spielerinnen konnten sich gut im Spiel mit einbringen und erkämpften sich viele Bälle. Nele Mann überzeugte in der Offensive mit 11 Punkten. In den nächsten Spielen gilt es jetzt noch besser im Team zusammen zu spielen, die zahlreichen Wurfchancen zu verwerten und die Verteidigungsintensität zu steigern.

Für den TSV spielten:

Bianca Krebs (2), Shannon Heilmann (0), Melissa Misic (0), Mara-Emely Luda (0), Nele Mann (11), Julia Kurz (2), Julia Busbach (2), Ebru Gentürk (0), Sara-Isabel Rambau (0), Annika Paul (2), Benita Schmidt (2), Leonie Haux (0).

Facebook Like