Klasse Leistung der Phoenix Hagen Ladies beim Tabellenführer

Teilen

OSC Panthers Osnabrück – Phoenix Hagen Ladies
Ergebnis: 80:69 (37:43)

Auch ohne die kurzfristig erkrankte Rieke Welzbacher verkauften sich die Phoenix Hagen Ladies beim Tabellenführer Osnabrücker SC Panthers sehr gut und unterlagen nur knapp mit 69 zu 80 (37 zu 43). Das erste Viertel konnten die Ladies nahezu ausgeglichen gestalten und verloren nur knapp mit 18 zu 19. Mit schnellen Pässen wurde die Pressverteidigung ausgespielt und die Überzahl-Situationen wurden zu leichten Körben genutzt. Man merkte den Ladies an, dass keinerlei Druck auf Ihnen lastete. Unbekümmert spielten die Hagener Spielerinnen auf und bereiteten dem Tabellenführer sicherlich mehr Probleme als erwartet. Leider leisteten sich die Phoenix Ladies zu viele Ballverluste, insgesamt 28 Turnovers, sonst wäre vielleicht ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen. Bis zur Halbzeitpause konnten sich die Gastgeberinnen, insbesondere durch die beiden gut spielenden US Amerikanerinnen Clark und Snodgrass, leicht absetzen. Beim Spielstand von 43 zu 37 für die Panthers aus Osnabrück wurden die Seiten gewechselt.

Auch in die zweite Hälfte starteten die Ladies gut. „Leider hat meine Mannschaft nicht richtig an den Sieg geglaubt, sonst hätte es Osnabrück noch schwerer gehabt, uns zu besiegen“, so Trainerin Therese Schielke. Leichte Überlegenheit beim Rebound auf Seiten der Gastgeberinnen führte in diesem Viertel zu den entscheidenden Punkten, sodass sich Osnabrück einen 66 zu 55 Vorsprung bis zum Ende des dritten Viertels erspielen konnte.

Auch im letzten Viertel leisteten die Ladies dem Ligaprimus vehement Gegenwehr. Die Defense stand sehr gut und man gestattete dem Gegner nur 14 Punkte. Leider war der Angriff der Ladies an diesem Abend zu sehr von drei Spielerinnen geprägt und am Ende habe man etwas zu ungeduldig gespielt, sonst hätte man dieses Viertel durchaus gewinnen können, meinte Coach Schielke. Insgesamt war die Trainerin mit der Leistung ihres Teams zufrieden, man habe guten Basketball gespielt. Bestnoten bei den Phoenix Damen verdienten sich Kimberly Pohlmann, Corinna Rüsch sowie Veronika Schielke.

Für die Phoenix Hagen Ladies spielten

Kimberly Pohlmann (18), Laura Barroso-Perez, Paulina Gjorgjeska, Franziska Goessmann (2), Annika Reinhardt (5/1), Kathrin Schlatt, Alexandra Löpke (2), Veronika Schielke (23/2), Corinna Rüsch (17).

Facebook Like