Krimi endet für TSV-Mädchen glücklich

Teilen

TSV Hagen U13-3 – TSVE Bielefeld
Ergebnis: 63:53 (24:25)

Nach dem knappen Sieg im Hinspiel, ging die u13/3 mit viel Vorfreude und Siegeswillen in dieses Spiel.

Die erste Halbzeit verlief noch sehr ausgeglichen. Das erste Viertel ging mit 12:9 an den TSV. Nach 4 Minuten Spielzeit im 2.Viertel wendete sich jedoch das Blatt. Es kam ein Bruch ins Spiel und so konnte der Gegner mit einem Punkt Vorsprung in die Pause gehen.

Auch danach kam unsere Mannschaft nicht gut zurück ins die Partie. Die Gäste aus Bielefeld agierten wacher, klauten viele Bälle und zogen so Punkt um Punkt davon. Erst Ende des dritten Viertels ging ein Ruck durch das Team des TSV und die Aufholjagd begann. Alle Mädchen zeigten nun den Willen das Spiel für sich zu entscheiden. Aus der nun besser werdenden Defense resultierten im vierten Viertel dann auch viele Ballgewinne, die durch Körbe belohnt wurden. Alle Mädchen kämpften bis zum Schluss, sodass das Spiel mit viel Glück positiv für die Hagenerinnen ausging.

Insgesamt war dieses Spiel geprägt von vielen technischen Fehlern und einer hohen Anzahl an vergebenen Korblegern und Freiwürfen. Trotzdem sollten die Mädchen neuen Mut schöpfen, dass auch solch ein zerfahrenes Spiel gewonnen wurde.

Aus dem zum Schluss gut kämpfenden Team ragte Laura Waßmuth mit einer sehr guten Verteidigungsleistung gegen die stärkste Bielefelder Spielerin heraus. Aber auch Rebecca Weitzel, Teo Maksic und Eileen Lissner, die starke 22 Punkte beisteuerte, gefielen.

Für den TSV spielten:

Demirovic, Hena (2); Lissner, Eileen (22); Weitzel, Rebecca (13); Söhnchen, Guilia (0); Rohlfs, Annabell (0); Nordhaus, Vanessa (0); Maksic, Teo (11); Söhnchen, Chiara (4); Knobloch, Lara (2); Kochskämper-Holzhausen, Denise (4); Waßmuth, Laura (5)

Facebook Like