Sieg trotz schlechter Leistung

Teilen

Herner TC – TSV Hagen U13-2
Ergebnis: 49:81 (30:40)

Im ersten Viertel stand es 15:21 für uns, aber meisten Spielerinnen waren mit ihren Gedanken woanders.
Nach einer kleinen Pause ging es weiter, und die TSV-Mädchen wollten richtig Gas geben, aber scheiterten.

Zur Halbzeit stand es zwar 30:40 für den TSV Hagen, jedoch die Mädchen hätten auch mit 20 führen können, wenn die Korbleger rein gegangen wären.

Die Spielerin mit der Nummer 10 des Herner TC (Jenny) wurde durch ein Versehen verletzt und musste
deswegen raus.

Im dritten Viertel machten Ayse Colakoglu, Nele Gimbel und Charlotte Grotendiek die meisten Punkte.

Die Defense der Mädchen war nicht gerade die Beste und es hätte sicherlich besser laufen können, wenn sich nur alle richtig konzentriert hätten.

Im letzten Viertel ging es um alles oder nichts. Fast alle gaben da nicht ihr Bestes und deswegen kam es hart auf hart. Am Ende des Spieles gewannen die TSV Mädchen dennoch mit 49:81.

Nach dem Spiel waren die Mädchen trotz ihres Sieges traurig, weil sie nicht ihre beste Leistung zeigen konnten. Nun gilt es, an den Fehlern zu arbeiten, um im nächsten Spiel besser zu sein.

Für den TSV spielten:

Beele, Gesa (9), Uso, Samer (4),  Dargasz, Michelle (2), Pietrasz, Jessica (0),  Mehl, Patricia (7), Bönicke,  Elsa(6),  Colakoglu, Ayse(18),,Grotendiek, Charlotte,(10), Gimbel, Nele (7), Flöth, Ronja (6), Hösl, Cathy (2).

Facebook Like