U13-1 beendet Saison mit 3. Platz in der NRW-Liga und 2. Platz beim Giesela-Kiesling Cup

Teilen

Wie im Vorjahr endete auch die Saison 2009/10 für die TSV-Mädchen der U13-1 leider nur mit dem 3. Platz in der NRW Liga. Nach dem Verletzungspech der Hinrunde wurde lediglich das Minimalziel erreicht, nicht schlechter abzuschneiden, als im Vorjahr. Träume zerplatzten  bei dem souveränen NRW-Meister Citybasket Recklinghausen, dem man zweimal, im Hinspiel mit 8 Punkten und im Rückspiel mit nur 1 Punkt, unterlag. Dem Zweitplatzierten Herner TC, bei dem man im Hinspiel zwar mit 10 Punkten verlor, aber im Rückspiel mit 29 Punkten besiegen konnte, gelang die Sensation zum Saisonende, ein 2-Punkte-Sieg in Recklinghausen und damit der verdiente 2. Platz.

Den Saisonabschluss feierten die TSV-Mädchen beim Giesela–Kiesling-Cup in Düsseldorf. Als Cupinhaber des Vorjahres wollte man natürlich das von ART Düsseldorf ausgerichtete Turnier mit 10 Mannschaften aus NRW wieder gewinnen. Auch ohne Laura Zdravevska, Mali Schrage und Vari Nasup lieferten die TSV-Mädchen eine hervorragende Mannschaftsleistung ab und ernteten von den Zuschauern viel Lob für schöne Spielzüge.  Nach der Vorrunde kam es wie im Vorjahr zu einem Endspiel gegen den Herner TC.  Leider fehlten zum Ende des Turniers die Kräfte und vielleicht auch das Quentchen Glück,  den Herner TC erneut zu besiegen. Lange Zeit war das Spiel vor zahlreichen Zuschauern ausgeglichen. Ein kurze Schwächephase und einige Fehlpässe reichten dem Herner TC sich gegen Ende der  2. Halbzeit mit einem 8 Punktevorsprung abzusetzen. Auch ein Dreier auf Bestellung von Jassi Lissner und anschließendem schnellem Korberfolg konnte das Blatt nicht mehr wenden, da mit durchlaufender Zeit gespielt wurde. Mit 3 Punkte Vorsprung gewannen die Mädchen vom Herner TC in diesem Jahr verdient den Cup.

Aus Eltern- und Trainersicht war besonders schön anzusehen, wie die Mädchen Freundschaften zu den anderen Mannschaften pflegten, insbesondere auch die zu den Mädchen vom Herner TC.

Für mich als Trainer der U12-1 und U13-1, die ich zusammen mit meiner Frau Sabine jetzt zwei Jahre begleiten durfte, endet zum Saisonende eine wunderschöne Trainerzeit. Alle Mädchen sind uns ans Herz gewachsen und es ist schön anzusehen, wie sich die Kinder entwickeln. Ich wünsche allen Mädchen bei den kommenden Try-Outs für die U15-1 den bestmöglichen Erfolg und hoffe möglichst viele Mädchen zukünftig in höheren Spielklassen bewundern zu dürfen.  Ein großer Dank geht auch an die Eltern, die uns unterstützten und ihre Zeit und Nerven bei vielen Spielen strapaziert haben. Die erwirtschaftete Mannschaftskasse wird natürlich noch mit den Mädchen verprasst.

Ich hoffe, die eine oder andere Spielerin erinnert sich später einmal an unseren Teamspruch und die schöne Zeit, die damit verbunden war…

Was sind wir?             Ein Team!

Wie spielen wir?         Fair!

Was wollen wir?         Gewinnen!!!

In diesem Sinne „Haare zurück und angreifen“

Eure Sabine und Ingo Scheid

Facebook Like