WNBL Team kämpft in Langen um den Einzug ins Halbfinale

Teilen

Am kommenden Sonntag (18.04.2010) tritt das WNBL Team des TSV Hagen 1860 im Viertelfinalhinspiel bei den Rhein Main Baskets, einer Spielgemeinschaft der Vereine TV Langen und TV Hofheim, an. Ausgetragen wird das Match in der Georg Sehring Halle in Langen.

Leistungsträgerinnen der Rhein Main Baskets sind die Nationalspielerinnen Pia Dietrich und Kristin Annawald, sowie die Hessenauswahlspielerinnen Anna Lisa Delp und Anna Schlaefcke, die im Schnitt alle zweistellig scoren.

Um in Langen bestehen zu können und sich so eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel zu erarbeiten, müssen die TSV-Mädchen vor allem die überragende Aufbauspielerin Dietrich in Schach halten und die gegnerischen Centerspielerinnen Delp und Annawald vom eigenen Korb fernhalten. Hierzu müssen die Hoheleyerinnen allerdings erheblich physischer spielen als zuletzt. Darüber hinaus sollten sich die Volmestädterinnen auch keinen zehnminütigen Black Out wie beim Achtelfinalhinspiel gegen den Rhöndorfer TV erlauben, um sich nicht eine zu große Bürde für das Rückspiel aufzuladen.

In den Osterferien trainierte das Team zweimal täglich an Stärken und Schwächen, um gut vorbereitet in dieses wichtige Spiel zu gehen. Zwar leidet die ein oder andere Spielerin an leichteren Blessuren, doch einem Einsatz am Sonntag steht momentan nichts im Wege. Viel mehr müssen die Coaches Uli Overhoff und Kai Godisch aktuell noch drei Spielerinnen aus dem 15er-Kader benennen, die am Sonntag aussetzen müssen.

Bereits am Samstag setzt sich der TSV-Tross in Bewegung, um am Sonntag ausgeruht in diese wichtige Partie zugehen.

Facebook Like