Als Team zum Sieg!

Teilen
JRL2U15w (Spieltag 09)
Spielbericht

TSV Hagen U15-2 – VSTV Wuppertal

Endstand: 51:36
Halbzeit: 29:17

Die Verteidigung des sechsten Tabellenplatzes stand vergangenen Sonntag auf dem Plan der Zweitvertretung! Auch wenn die Leistung durchwachsen war, erarbeiteten sich die TSV-Mädchen den Sieg mit einer geschlossenen Teamleistung und konnten sich so gegen den siebtplatzierten Vohwinkler STV durchsetzen.

Die ersten Punkte gingen an die Gäste. Jedoch fingen sich die Hoheleyerinnen schnell und punkteten ab der dritten Spielminute konstant. Besonders Teo Masic´ setzte sich entschlossen in dieser Phase durch. So konnte ein Viertelergebnis von 14:11 für Hagen erspielt werden. Im zweiten Abschnitt legten die TSV-Mädchen in der Verteidigung ordentlich zu. Besonders Samer Uso zeigte hier Klasse. Die gegnerische Aufbauspielerin wurde konsequent von ihr unter Druck gesetzt und in dieser Phase erfolgreich aus dem Spiel genommen. Auch Lorena Thomas dominierte unter den Brettern und es gelang ihr durch körperlichen Einsatz, den einen oder anderen Ball für Hagen zu ergattern. So konnten die Hoheleyerinnen mit einer 29:17-Führung, die durchaus hätte höher ausfallen können (müssen), in die Halbzeitpause gehen.

Das dritte Viertel: Ein Grundsätzliches Manko der U15. Wie bereits in vergangenen Spielen die Erfahrung gemacht wurde, starteten die TSV-Mädchen erneut unkonzentriert in den Abschnitt. Die Verteidigung war mit fünf zugelassenen Punkten soweit in Ordnung, doch konnte man den Eindruck gewinnen, dass die Hagenerinnen offensiv nicht mehr spielen wollten. Viele unnötige Turnover entstanden durch unkonzentrierte Pässe direkt in die Hände der Vohwinklerinnen. Anstatt deutlich in Führung zu gehen, verschenkten die TSV-Mädchen viele einfache Körbe. Im letzten Abschnitt verwaltete Hagen dann letztendlich nur noch den Sieg.

„Defensiv konnte man an diesem Tag vollkommen zufrieden mit den Mädchen sein. Offensiv setzen sie leider nicht an der Leistung der vergangenen zwei Spiele an. Besonders am Pass-Spiel und dem 1 gegen 1 muss dringend weitergearbeitet werden. Dennoch geht die Zweitvertretung mit dem Sieg nun erst einmal wohlverdient in eine kurze Winterpause, um dann mit neuer Kraft in die kommenden Spiele zu starten. Im Namen der Mannschaft wünschen wir fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins hoffentlich verletzungsfreie Jahr 2012!“


Für den TSV spielten:

Selina Köhler (0), Samer Uso (13), Hena Demirovic (2), Annika Danzebrink (4), Chiara Söhnchen (4), Lorena Thomas (4), Teodora Maksic´ (9), Amal Uso (7), Giulia Söhnchen (4) und Kim Erfurt (4).

Laura Eicken und Shenja Fohlmeister

Facebook Like