Pflichtsieg gegen RC Borken

Teilen

TSV Hagen 1 – RC Borken
Ergebnis: 76:58 (36:20)

Einen Pflichtsieg gegen den aktuellen Tabellenletzten konnte die Regionalliga-Mannschaft des TSV Hagen 1860  zum Rückrundenstart erspielen.

Dabei taten sich die Gastgeberinnen im ersten Viertel lange schwer, bewegten den Ball zu langsam gegen die gegnerische Ball-Raum-Verteidigung und trafen darüber hinaus ihre freien Würfe nicht. Trotzdem lagen die Hagenerinnen Sekunden vor Ende des ersten Viertels mit 13:9 in Front, ehe die Gäste durch einen getroffenen Verzweiflungsdreier den Rückstand auf einen Punkt verkürzen konnten (13:12).

Im zweiten und dritten Viertel zeigten sich die Hagenerinnen dann deutlich verbessert. Defensiv wurde gut gearbeitet, im Angriff der Ball deutlich schneller bewegt und dazu trafen die Volmestädterinnen endlich auch ihre Würfe. Die Gäste hatten den nun überlegen agierenden Gastgeberinnen nicht mehr viel entgegen zu setzen und lagen so nach 30 gespielten Minuten hoffnungslos mit 64:32 in Rückstand.

In einem unbefriedigenden letzten Viertel taten die Hoheleyerinnen dann zunächst sieben Minuten lang nicht mehr als nötig (74:46, 37.), um in den letzten drei Minuten durch eine 2:12-Serie einen noch höheren Sieg zu verspielen.

Ein gutes Debüt gab die erst 14-jährige Alina Gimbel, die 4 Punkte und zahlreiche Rebounds zum Sieg beisteuern konnte.

Für den TSV spielten:

van der Lugt (16), Gjorgjeska (14), Löwen (4), Wulf (2), Grunau (4), Stange (6), Froese (8), Sickmann (2), Graßhoff (16), Gimbel (4).

Facebook Like