Pflichtsieg mit akzeptabler Teamleistung

Teilen
JRL2U15w (Spieltag 03)
Spielbericht

TSV Hagen U15-2 – SE Gevelsberg

Endstand: 81:32
Halbzeit: 38:14

Von Beginn an war klar, wer der Hausherr in der Halle sein würde. Die TSV-Mädchen konnten einen souveränen ersten Heimsieg nach Hause bringen.

In der ersten Halbzeit pressten die Hagenerinnen Vollfeld und erarbeiteten sich so einfache Korbleger und schnelle Punkte. Trotzdem ließen sich noch einige Fehler in der Verteidigung erkennen. Die Mitte wurde von den Hoheleyerinnen nicht konsequent geschlossen, sodass die Gegner aus Gevelsberg viel zu oft den Weg über die Mittellinie fanden. Diese Ungereimtheit sollte bis nächste Woche abgestellt sein.

In der zweiten Halbzeit wurde dann Halbfeld verteidigt. Mit der Umstellung kamen die TSV-Mädchen zunächst gar nicht zurecht. So kassierten sie im dritten Viertel sechzehn Punkte und damit mehr als in der gesamten ersten Halbzeit!!! Im vierten Viertel war dann aber die Abstimmung wieder vorhanden, sodass nur noch ein Feldkorb durch die Gevelsberger fiel.

Erfreulich war die Tatsache, munter durchwechseln zu können, ohne dass ein Bruch im Spiel entstand. So kam jede Spielerin auf ausreichend Spielzeit und Korberfolge!

Fazit: In der Verteidigung muss konsequenter die Mitte geschlossen werden. Der Angriff darf nicht nur im Fastbreak erfolgreich sein. Auch im Setplay müssen die TSV-Mädchen lernen, taktisch cleverer zu spielen.


Für den TSV spielten:

Gesa Beele (10), Samer Uso (11), Hena Demirovic (6), Annika Danzebrink (2), Annabell Rohlfs (2), Rebecca Weitzel (2), Lorena Thomas (2), Teodora Maksic´ (10), Amal Uso (10), Kim Erfurt (10), Giulia Söhnchen (8) und Lara Domaradzki (8).

Laura Eicken und Shenja Fohlmeister

Facebook Like