Phoenix Hagen Ladies überlaufen Mainz

Teilen
2. DBBL (Spieltag 04)
Spielbericht

Theresianum Mainz – Phoenix Ladies

Endstand: 74:86

Der erste Auswärtssieg gelang den Hagen Ladies am Samstag in Mainz mit 86:74 Punkten.

„Die Hagenerinnen haben uns überlaufen und es war das erste Mal in dieser Saison, dass mein Team keine Chance auf einen Sieg hatte“, musste der Coach der Mainzerinnen, Dominik Duclervil, zugeben.

Besser kann man es nicht wiedergeben: Theresianum Mainz war den Ladies in allen Belangen unterlegen. Obwohl wiederum ohne die beiden Ladies Lara Froese und Veronika Schielke angetreten, zeigte das Team schon beim Anpfiff, welche Mannschaft das Spiel gewinnen wollte. Es war eine geschlossene Teamleistung, bei der alle eingesetzten Spielerinnen punkten konnten. Die ersten zwanzig Minuten des Spiels lagen ganz klar in Hagener Hand. „Wir haben schnellen, druckvollen Basketball gespielt und haben uns so ein gutes Polster erarbeitet“, sagte Coach Uli Overhoff. Nicht nur im Abschluss waren die Hagen Ladies in der ersten Hälfte besser, sondern auch den Rebound dominierten sie.

Nach dem Pausentee wurde das Spiel in der gleichen dominanten Weise fortgesetzt, man konnte sich bis zur 29. Minute mit 16 Punkten absetzen. Die Gastgeberinnen aus Mainz versuchten ab der 36. Minute die Uhr zu stoppen und schickten die Phoenix Ladies durch Fouls an die Freiwurflinie.

Es tat den Ladies aber nicht mehr weh, dass sie nur 6 von 20 Freiwürfen trafen. Bei einer besseren Freiwurfquote hätte das Ergebnis weit deutlicher aussehen können.

Topscorerin der Partie war Kimberly Pohlmann mit 26 Punkten.


Für die Phoenix Ladies spielten:

Bleker (12), Ehlert (2), Goessmann (11), Graßhoff (4), Pohlmann (26), Rüsch (19),Schlatt (4), Stahmeyer (6), van der Lugt (2).

Facebook Like