Schlechtes erstes Viertel des TSV Hagen bringt TV Werne auf die Siegerstraße

Teilen
LL3D (Spieltag 05)
Spielbericht

TSV Hagen 3 – TV Werne BB

Endstand: 50:59
Halbzeit: 22:34

In den ersten 6 Minuten des ersten Viertels war der Korb für den TSV Hagen wie vernagelt. Die ersten Punkte durch einen Dreier von P. Fritz wurden erst in der 6. Minute erzielt, da führte der TV Werne jedoch bereits mit 16:0. So verlor man dann das erste Viertel mit 18:9.

Im zweiten Viertel konnte man zwischenzeitlich einmal auf 26:22 (7. Minute) verkürzen. Doch leider erzielte man nun bis zur Halbzeit wieder keinen einzigen Punkt und Werne ging mit einem Vorsprung von 12 Punkten in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit konnte Werne diesen Vorsprung verteidigen und mit einem Plus von 13 Punkten in das letzte Viertel gehen.

Dieses konnten die TSV-Damen man dann endlich mit 18:14 für sich entscheiden. Am Ende gewann Werne verdient mit 59:50. Man hatte heute einfach sehr viel Wurfpech und dem Gegner wurden sehr viele einfache Punkte erlaubt, so Trainer Thomas Odenwald.


Für den TSV spielten:

Marie Vespermann, Paraskevi Kourtoglou (2), Dorothea Csitneki (5), Kyra Lissa,Brigitte Schäfer, Paulina Fritz (9), Lena Schweiss (8), Svenja Mielke (4), Carolin Hermes (13), Lea Bönicke (9), Leonie Grunau

Thomas Odenwald

Facebook Like