Sieg im absoluten Spitzenspiel

Teilen

TSV Hagen U15-1Herner TC
Ergebnis: 67:50 (27:24)

Im Spiel Erster gegen Zweiter konnten die jungen Hagenerinnen ihre weiße Weste verteidigen und damit ihren ersten Tabellenplatz in der NRW-Liga festigen.

Von Beginn an entwickelte sich eine zähe und nicht schön anzuschauende Partie. So stand es nach acht gespielten Minuten lediglich 9:5 für die Gastgeberinnen. Die Gäste verstanden es glänzend, die Hagener Leistungsträgerinnen und Hauptscorerinnen Mona Kramer und Alina Gimbel aus dem Spiel zu nehmen. Trotzdem lagen die 60erinnen nach dem ersten Viertel mit 12:8 in Führung.

Im zweiten Spielabschnitt war die Partie nach wie vor umkämpft, aber weiterhin auf bescheidenem Niveau. Die Hernerinnen verteidigten engagiert und aggressiv und stellten die Gastgeberinnen so vor große Probleme. Da sie zusätzlich dazu nun auch ihre Chancen am offensiven Brett besser nutzen konnten, lagen die Gäste drei Minuten vor der Halbzeit mit 20:22 in Führung. Doch Alina Gimbel und Laura Zdravevska sorgten durch ihre Punkte schließlich für eine knappe Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit stellten die 60erinnen dann ihre Defense um und kamen damit deutlich besser zurecht. Auch offensiv steigerten sich die Gastgeberinnen. So sprangen nun vor allem Paulina Fritz und Mali Schrage in die Bresche und sorgten durch ihre Punkte für die erste höhere Führung in diesem Spiel (40:30, 26.). Durch Punkte von Alina Gimbel und einen schönen Distanzwurf von Mali Schrage konnte diese Führung dann sogar bis auf 49:34 (28.) ausgebaut werden. Und so gingen die Gastgeberinnen mit einer beruhigenden 55:37-Führung in das letzte Viertel.

Dort kamen die Hernerinnen durch sechs Punkte zwar noch einmal etwas näher heran (57:43, 34.), doch die gut aufgelegte Svenja Queisler , die treffsichere Mali Schrage und Laura Zdravevska sorgten durch ihre Punkte dafür, dass die Gäste nicht weiter verkürzen konnten.

So stand am Ende der 13. Sieg im 13. Spiel, der aufgrund einer ausgeglichen

Teamleistung, nicht unverdient war.

Für den TSV spielten:

Lisa Schneider (1), Meike Wohl, Mona Kramer (11), Jana Scheid, Svenja Queisler (10), Paulina Fritz (14), Mali Schrage (10), Laura Zdravevska (10), Alina Gimbel (13).

Facebook Like