Am Ende war es einfach nur ein Pflichtsieg

Teilen
RLD (Spieltag 12)
Spielbericht

Velber Baskets – TSV Hagen

Endstand: 66:74
Halbzeit: 34:29

Sonntagsspiele sind scheinbar immer etwas Besonderes. Im 1. Viertel war der Korb für die Hagenerinnen wie vernagelt, trotz guter Wurfmöglichkeiten wollte der Ball zu diesem Zeitpunkt einfach nicht in den Korb fallen.

Im 2. Viertel kam das Wurfglück endlich zurück und man konnte immer häufiger sicher abschließen. Leider ließ die Kommunikation in der Verteidigung zu wünschen übrig und so kassierte man immer wieder einfache Punkte, was dann auch zu einem Halbzeitstand von 34:29 führte. „Wir haben in der Verteidigung teilweise richtig geschlafen und im Angriff viel zu früh abgeschlossen, was Velbert immer wieder mit einfachen Punkten bestrafte“, so Herbst.

Nun ging es in die zweite Halbzeit mit dem Vorsatz, wie in den vergangenen Spielen das Spiel besser zu gestalten und somit zu einer positiven Wende zu bringen. Hagen spielte aggressiv und konnte sich Dank einer sehr guten Teamverteidigung zurück ins Spiel kämpfen. Die Gäste zogen immer wieder mit Druck zum Korb und waren dann dort auch nur noch durch Fouls zu stoppen. So konnte das Team nach 5 gespielten Minuten, dank eines drei Punktewurfs von Annika Reinhardt, erstmals wieder die Führung zum 43:40 aus Hagener erlangen. In der 10. Minute hatte sich Hagen dann eine 10- Punkte-Führung erspielt, doch kleine Nachlässigkeiten erlaubten es den Velbertern, wieder auf 7 Punkte zum 49:56 heran zu kommen.

Nun ging es auf ins Schlussviertel, doch statt den Schwung aus dem 3. Viertel mitzunehmen verfiel man immer wieder in den alten Trott, schloss im Angriff viel zu überhastet ab und auch in der Verteidigung wurde nicht mehr mit dem nötigen Druck gearbeitet.

Hagen blieb jedoch dank einer sehr gut aufspielenden Rahel Stange, die 9 ihrer 17 Punkte im Schlussviertel machte, im Spiel. Am Ende war ein einfach nur ein Pflichtsieg der Gäste von der Volme.


Für den TSV spielten:

Wulf, S. (7), Grunau, R. (6), Stange, R. (17), Gimbel, A. (0),
Gjorgjeska, P. (6), Jäger, A. (12), Jendreyschak, J. (11), Reinhardt, A. (15), Fahnert, L.M. (0)

Christian Herbst

Facebook Like