Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Teilen
OLD 2 (Spieltag 10)
Spielbericht

TSV Hagen 2 – RC Borken

Endstand: 61:55
Halbzeit: 31:33

Mit einem knappen Heimsieg gegen den RC Borken starten die jungen Oberliga Damen des TSV Hagen ins Jahr 2012. Beide Teams starteten überaus nervös ins erste Saisonspiel nach vierwöchiger Spielpause. Die 60igerinnen erspielten sich dank guter Defense eine 6 zu 2- Führung nach vier gespielten Minuten. Danach schien in diesem Viertel der Korb wie vernagelt und den jungen Hagenerinnen gelang bis zur ersten Viertelpause kein Punkt mehr. Nur gut, dass der Gegner aus Borken auch viele einfache Chancen nicht verwerten konnten. Beim Spielstand von 6 zu 9 ging es in die erste Viertelpause.

Mit der Einwechslung von Mona Kramer und Svenja Mielke kam endlich Schwung ins Hagener Angriffsspiel. Fast Breaks und gut heraus gespielte freie Würfe brachten den Hoheleyerinnen eine 22 zu 19 Führung nach 16 Spielminuten. Die körperlich sehr robusten Borkenerinnen wehrten sich jedoch nach Kräften und kamen insbesondere durch die in der ersten Halbzeit stark spielende M. Bollrath immer wieder zu Punkten. Beim Spielstand von 33 zu 31 für die Gäste aus dem westlichen Münsterland ging es in die Halbzeitpause.

Das dritte Viertel verlief sehr ausgeglichen und auf einen Hagener Korb folgte meist postwendend ein Korberfolg der Gäste aus Borken, sodass es beim Spielstand von 48 zu 46 für den TSV in die letzte Viertelpause ging. Großen Anteil an der erneuten Führung hatte die heute sehr treffsicher agierende Caro Hermes.

Im letzten Abschnitt schafften es die Borkener Damen das Spiel bis zur 37. Spielminute wieder zu drehen und mit 55 zu 52 in Führung zu gehen. Doch nach der nun folgenden Auszeit gehörten die letzten drei Spielminuten den TSV-Damen. Es wurde konsequent verteidigt und man gestattete den Gästen keinen Punkt mehr. Im Angriff wurde geduldig gespielt und die freien Würfe getroffen. Zudem traf Birte Bencker in der Schlussphase ihre Freiwürfe sehr sicher und konnte so sieben der letzten neun Punkte erzielen.

Ein insgesamt glücklicher Erfolg meiner Mannschaft, die heute mit vielen vermeidbaren Fehlern gespielt hat. Da jedoch die Laufbereitschaft und der Einsatz stimmten und die letzten drei Minuten sehr clever gespielt wurde, haben wir zwei Punkte mehr auf dem Weg zum Klassenerhalt erzielt. Herausheben möchte ich heute keine Spielerin, alle haben sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehr gut agiert, so der Hagener Trainer.


Für den TSV spielten:

Chiara Beele, Birte Bencker (15), Mona Kramer (13/1), Svenja Mielke (8), Shenja Fohlmeister (2), Paraskevi Koutoglou (1), Biggy Fahnert (7), Isabelle Judtka (2), Lena Schweiss, Caro Hermes (13), Laura Zdravevska.

Carsten Froese

Facebook Like