Erste Damen verlieren in Verlängerung

Teilen
RLD (Spieltag 06)
Spielbericht

TV Bensberg – TSV Hagen

Endstand: 66:60 (n. Verl.)
Halbzeit: 35:23

Die TSV Damen waren am Sonntag zu Gast beim TV Bensberg. Es war eigentlich ein Duell zwischen dem Spitzenreiter und dem Schlusslicht der Liga, doch der TV Bensberg zeigte, dass er sich nicht mit dem Platz im Tabellenkeller abfinden kann. Die Hagenerinnen verloren nach Verlängerung mit 60:66 (23:35). „Wir sind schlecht in die erste Halbzeit gestartet, besonders in der Offense lief es bei uns nicht rund“, analysierte Trainer Ralf Obermeit die Begegnung.

Nach dem Seitenwechsel kamen die jungen TSV-Damen besser in die Partie, besonders ihr Steckenpferd, die aggressive Defense, stand wieder. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns gut verkauft“, lobt Obermeit sein Team. So schafften es die Hagenerinnen auch das Spiel in die Verlängerung zu retten, welche aber nicht so endete wie der Trainer sie sich vorgestellt hatte: “ Wir haben zwei Dreier kassiert und einige Pfiffe der Schiedsrichter waren vielleicht etwas unglücklich. Neben den zwei Dreiern erzielten unsere Gastgeber alle Punkte durch Freiwürfe, was natürlich weh tut.“

Insgesamt ist der Coach mit seinen Schützlingen nicht ganz zufrieden: „Wir können definitiv besser spielen, ein Lob geht aber an Friederike Grunau, die trotz einer frühen Handverletzung als Topscorerin aus der Partie ging.“


Für den TSV spielten:

Wulf (2), Grunau (22), Froese, Neuwald (12), Judtka (4), Hucke (9), Wächter (3), Bencker (8)

Facebook Like