Geschlossene Teamleistung sichert Divisionstitel

Teilen
WNBL (Spieltag 12)
Spielbericht

SG Weiterstadt – TSV Hagen U17-1

Endstand: 41:86
Halbzeit: 13:46

Der U17 des TSV ist Platz 1 der Division in der WNBL nun auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Mit einem ungefährdeten 86:41-Auswärtssieg bei der SG Weiterstadt machten die 60erinnen den Divisionstitel perfekt.

Dabei trat der Ligaprimus ohne seine beiden Topscorer an. Birte Bencker erhielt eine Pause, während Alina Gimbel für die Regionalliga freigestellt wurde. Angeführt von Chantal Neuwald in Bestform und einer wiedererstarkten Teamdefense gestatteten die Hoheleye-Mädels den Gastgebern kaum Wurfmöglichkeiten, während sie selbst durch aggressive Verteidigung zu vielen erfolgreichen Schnellangriffen kamen. Folgerichtig wurde das erste Viertel mit 24:5 für den TSV entschieden. Auch im 2. Viertel wurde der Vorsprung weiter in die Höhe geschraubt. Allein acht Punkte in Serie steuerte hier Liesa Mikus bei. Mit einem deutlichen 46:13 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit wurden mit der Gewissheit des Sieges in der Verteidigung taktische Neuheiten eingeübt, sodass die Höhe des Ergebnisses in den Hintergrund trat. Dennoch gelang es dem Team mit einer geschlossenen und auch kämpferischen Leistung zu überzeugen. Mit Isi Maksic, Laura Zdravevska, Isa Judtka, Mona Kramer und Chantal Neuwald punktete gleich ein Quintett zweistellig, während Paulina Fritz und Jordis Wächter souverän das Spiel von der Point-Guard-Position lenkten.


Für den TSV spielten:

Mona Kramer (16/1), Chantal Neuwald (19/3), Paulina Fritz (3/1), Liesa Mikus (9), Isidora Maksic (10), Isabelle Judtka (12), Ayse Colakoglu (0), Laura Zdravevska (10), Leonie Schütter (3), Jordis Wächter (4).

Facebook Like