Landesliga Damen mit zweitem Sieg

Teilen
LL3D (Spieltag 05)
Spielbericht

TSV Hagen 3 – SE Gevelsberg

Endstand: 51:41
Halbzeit: 27:21

Nach dem Katastrophalen-Spiel gegen Herne ging es im Spiel gegen Gevelsberg darum, an alte Stärken anzuknüpfen. Im ersten Viertel war das Wurf-Glück noch nicht auf Seiten der Gastgeber uns so mussten die Hagenerinnen sich über Kampf im Spiel halten.

Im zweiten Viertel war es vor allem Svenja Mielke, die sich immer wieder unter dem gegnerischen Korb durchsetzen konnte, aber genauso gut auch von außen traf. So gingen die jungen Hagenerinnen mit einer knappen 6-Punkte-Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit bauten die Gastgeber unnötigerweise ab. Bälle wurden ins Aus gepasst oder man wollte mit dem Kopf durch die Wand. Aber auch die Gäste aus Gevelsberg zeigten sich in diesem Viertel nicht von ihrer besten Seite und so trennte man sich hier mit 11:11 Punkten unentschieden.

Im letzen Viertel spielten die TSV-Mädels zwar offensiv nicht so stark, doch man ließ durch gute Verteidigung nur 9 Punkte zu. Hinzu kam, dass die Gäste aus Gevelsberg von ihren acht Freiwürfen nur einen versenken konnten.
„Am Ende haben wir verdient gewonnen, weil wir den Sieg ein wenig mehr wollten als Gevelsberg“, so der Coach nach dem Spiel.


Für den TSV spielten:

Kourtoglou, P. (13), Eiken, L. (7), Klai, J. (10), Scholl, K. (1), Mielke, S. (16), Neveling, M. (0), Beele, C. (4), Cramer, T. (0), Grunau, L. (0)

Christian Herbst

Facebook Like