Rabenschwarzer Tag in Herne

Teilen
NRW-Liga U15w (Spieltag 07)
Spielbericht

Herner TC – TSV Hagen U15-1

Endstand: 81:54
Halbzeit: 42:29

Eigentlich hätte es heute das Spitzenspiel in der NRW-Liga werden sollen, doch einzig der Herner TC wurde dem Status eines Spitzenteams an diesem Tag gerecht.

Nach einer 4:3-Führung konnten die Gastgeberinnen mit einer 13:0-Serie innerhalb von drei Minuten auf 17:3 (5.) davon ziehen und den Hagenerinnen damit einen ersten Schock versetzen. Einzig Leonie Schütter konnte in dieser Phase in der Offensive Akzente setzen und markierte gleich neun der elf TSV-Punkte im ersten Spielabschnitt. Die Gäste mussten schon früh beide Auszeiten im ersten Viertel nehmen, doch die Anweisungen und mahnenden Worte der beiden Trainer wurden nur selten auf dem Feld umgesetzt.

In den zweiten zehn Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten dieses Viertel wesentlich ausgeglichener gestalten. So ging es mit einem 13-Punkte-Rückstand in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitbesprechung wurde dann nochmal deutlich auf die Fehler der ersten Halbzeit hingewiesen, doch leider kam nach der desolaten ersten Hälfte kein Aufbäumen der TSV Mädels. Die Gäste spielten weiterhin sehr gehemmt und kamen im dritten Viertel nur auf magere 10 Punkte, was die Gastgeberinnen zur Vorentscheidung in diesem Spiel nutzen konnten.

Fazit der Coaches: „Wir haben heute vor allem die Herner U13 Spielerin Jenny Strozyk (27 Punkte) überhaupt nicht in den Griff bekommen. Darüber hinaus war das Spiel in unserer Offense viel zu statisch und unsere Transition mangelhaft. Nun kommt viel Arbeit auf uns zu, wenn wir im Rückspiel nicht nochmal ein so ein Debakel wie heute erleben möchten.“


Für den TSV spielten:

Ismail, C. (3), Schütter, L. (15),Lückenotte, S. (9), Schnietz, N. (0), Maksic, T. (4), Uso, S. (0), Misic, M. (8), Gimbel, N. (6), Söhnchen, C. (2),Fritz, A. (4), Idahosa, G. (4), Colakoglu, A. (2), Bönicke, E. (5)

Uli Overhoff & Christian Herbst

Facebook Like