Regionalliga-Damen feiern Heimsieg gegen Oberhausen

Teilen
RLD (Spieltag 13)
Spielbericht

TSV Hagen – NB Oberhausen

Endstand: 89:70
Halbzeit: 44:28

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Rückrunde konnten die Hagenerinnen gegen die ewigen Rivalinnen aus Oberhausen erkämpfen.

Zwar erwischten die Gastgeberinnen dabei einen schlechten Beginn (0:4, 1.), doch nach ihrem kleinen Fehlstart fanden die 60erinnen besser ins Spiel und lagen schnell mit 14:6 (6.) in Front. Die Gäste schlugen aber postwendend zurück und verkürzten innerhalb einer Minute wieder auf 14:12. Nach einer Auszeit kamen die Hoheleyerinnen dann aber richtig ins Rollen. Es wurde aggressiv über das gesamte Feld verteidigt und die Oberhausenerinnen blieben sechs Minuten ohne jeden Korberfolg. Die Gastgeberinnen erzielten dagegen ihrerseits 17 Punkte und lagen so bereits nach 13 Minuten deutlich mit 31:12 in Front. Zwar steigerten sich die Gäste aus dem Ruhrgebiet jetzt wieder, doch die 60erinnen hielten dagegen und so konnten die Gäste ihren Rückstand bis zur Halbzeit nicht nennenswert verkürzen und lagen mit 44:28 zurück.

Im dritten Viertel konnten die Volmestädterinnen ihren Vorsprung konstant zwischen 14 und 22 Punkten halten und so sah am Ende des dritten Viertels alles nach einem klaren Erfolg der Gastgeberinnen aus. Doch den Start in den letzten Spielabschnitt verpatzten die Hagenerinnen dann völlig, produzierten eine Vielzahl an Ballverlusten und ließen die Gäste so durch einfache Punkte bis auf 70:61 (35.) verkürzen. Nun übernahm Kathrin Schlatt die Verantwortung auf Hagener Seite, erzielte fünf Punkte und sorgte so für die Entscheidung in diesem Spiel.

Insgesamt ein verdienter Sieg der 60erinnen, die trotz des Fehlens von Jasmin Jendreyschak und Viona van der Lugt das homogenere Team stellten.


Für den TSV spielten:

Sabrina Wulf (7), Friederike Grunau (4),Felicitas Graßhoff (18), Paulina Gjorgjeska (9), Lara Froese, Anna Jäger (8), Rahel Stange (7), Annika Reinhardt (16), Kathrin Schlatt (10), Alina Gimbel (11).

Facebook Like