TSV-Mädchen weiter auf Erfolgsspur!

Teilen
JRL2 U15w (Spieltag 20)
Spielbericht

VSTV Wuppertal – TSV Hagen U15-2

Endstand: 36:46
Halbzeit: 22:23

Die Zweitvertretung des TSV konnte einen sehr wichtigen Sieg gegen einen direkten Tabellenkonkurrenten erzielen und sicherte sich damit vorerst Tabellenplatz 5.

Nachdem in den Osterferien aus diversen Gründen nicht gut trainiert werden konnte, standen 40 Minuten Vollfeldpresse auf dem Programm. Die deutliche Unsicherheit im Abschluss musste durch eine gute Verteidigung ausgeglichen werden. Mit Erfolg! Hagen ließ lediglich 36 Punkte zu.

Die Hoheleyerinnen starteten unglaublich nervös in das erste Viertel. Mit 10:5 konnten sie sich zunächst bis zur achten Spielminute absetzen, ehedem sich Unkonzentriertheit ins Spiel schlich. Ein erfolgreicher Dreier der sehr stark spielenden Vohwinkler Aufbauspielerin und zwei weitere Körbe durch die Gastgeber sorgten für eine nur leichte Führung nach dem ersten Viertel.

Auch der zweite Abschnitt wurde mit 13:11 sehr ausgeglichen gestaltet. Unmengen an scheinbar sicheren Korblegern wurden danebengelegt. Zudem war in dieser Periode die Freiwurfquote erneut ernüchternd. Lediglich ein Wurf fand bei acht Versuchen sein Ziel.
Da die TSV-Mädchen defensiv sehr hart arbeiteten, konnte man die fehlenden erfolgreichen Abschlüsse ‚verkraften‘.

Im dritten Viertel erarbeiteten sich die Hoheleyerinnen dann den Sieg. Der Knoten platzte für wenige Minuten. Erfolgreiche Fastbreaks sorgten für einen entscheidenden 10:0-Run. Diesen Vorsprung verwaltete Hagen dann bis zum Abpfiff.

„Der heutige Sieg ist einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der Defensive zu verdanken. Die Offensive war ernüchternd, sollte sich aber mit zunehmenden Trainingseinheiten und Spielen wieder steigern. In der nächsten Woche geht es gegen den Barmer TV. Über zahlreiche Zuschauer beim letzten Heimspiel der Zweitvertretung würde sich die U15 sehr freuen!“


Für den TSV spielten:

Gesa Beele (6; 2/2 ), Samer Uso (5; 1/4), Hena Demirovic (2), Annika Danzebrink (2; 0/2), Annabell Rohlfs (0), Chiara Söhnchen (2), Lorena Thomas (4), Teodora Maksic´ (5; 1/6), Kim Erfurt (12; 2/2 ), Giulia Söhnchen (0), Amal Uso (2; 2/6) und Lara Domaradzki (4; 0/2).

Laura Eicken und Shenja Fohlmeister

Facebook Like