Turnierbericht U15-1 des TSV Hagen 1860 – Platz 3 für Hagen

Teilen
Creditreform-Cup 2012 (Osnabrück)
Turnierbericht

Zum Jahresauftakt der Basketball-Saison 2012 gab es für die TSV-Mädchen 4 Siege und eine Niederlage.

Nach der Winterpause erstmalig am Ball

, startete das Team mit einem Kantersieg gegen den Oldenburger TB mit 11:79. Im 2. Samstagsspiel tat man sich gegen Gastgeber Osnabrück etwas schwer und siegte am Ende verdient mit 8 Punkten Vorsprung mit 40:32. Im Spiel gegen NRW- Liga Mitstreiter BBZ Opladen litten Kraft und Konzentration schon etwas. Nach deutlicher Führung hieß es am Ende hauchdünn 43:45. Am Sonntagmorgen gab es dann eine unnötige Niederlage gegen Herne mit 37:42.

Im Spiel um Platz 3 wurde dann noch mal Ehrgeiz und Kraft mobilisiert und Osnabrück zum zweiten Mal an diesem Wochenende bezwungen – 27:24.

Im Endspiel zeigte ein homogenes Team von Tusli Berlin wie großartig Mädchenbasketball in dieser Altersklasse aussehen kann. Wer Deutscher Meister werden will, muss an dieser Truppe vorbei. Das Team siegte gegen Herne mit 56:23.

Die 10 TSV-Mädchen zeigten gute Ansätze, die älteren Spielerinnen Mali Schrage, Lisa Schneider und Jana Scheid übernahmen Verantwortung. Nele Gimbel und Sarah Lückenotte konnten dem Druck auf hohem Niveau standhalten und streuten so manchen Punkt ein. Toni Fritz, Fine Grunau, Elsa Bönicke, Nina Schnietz und Magic Schelper hatten mehr Spielanteile, die sie eifrig nutzten und so Erfahrung sammelten. Die TSV Mädchen waren ohne 3 Spielerinnen der 1. Fünf am Start: Leonie Schütter und Ayse Colakoglu waren zeitgleich beim WBV – Lehrgang und Laura Zdravevska im wohlverdienten Winterurlaub in der Heimat.

Facebook Like