Ungefährdeter Sieg gegen gut besetzten Barmer TV

Teilen
RLD (Spieltag 09)
Spielbericht

TSV Hagen – BTV Wuppertal

Endstand: 73:55
Halbzeit: 30:18

Gegen einen überraschend stark besetzten Barmer TV konnte sich die erste Damenmannschaft des TSV Hagen 1860 durchsetzten. Sie gewannen deutlich mit 73:55 (30:18). „Obwohl das Ergebnis deutlich ausgefallen ist, bin ich nicht ganz zufrieden mit unserer Leistung“ analysierte Trainer Ralf Obermeit. „Wir haben viele Kleinigkeiten falsch gemacht, an denen wir im Training gearbeitet haben. Es ist immer ärgerlich, wenn so etwas auf dem Feld nicht umgesetzt wird.“ Die Hagenerinnen konnten das Spiel über weite Strecken dominieren, erst im dritten Viertel ließen die Gastgeberinnen etwas nach und brachten so ihre Gäste ins Spiel.

In der 29. Minute konnten die Barmerinnen sogar auf 43:43 ausgleichen. Doch eine gut aufgelegte Friederike Grunau konnte mit einem Dreier (46:43) den Lauf ihrer Gäste stoppen. Im letzten Viertel knüpften die Hagenerinnen an ihre gute Leistung der ersten Halbzeit an.
Besonders in der Verteidigung und mit gut ausgespielten Angriffen konnten die TSV Damen überzeugen. Ein sehr deutlicher Sieg, wenn man bedenkt wer bei den Gästen mit auflief. Mit Leonie Bleker hatte Barmen eine Ex-Phoenix Ladies-Spielerin (Center) dabei, die jedoch sehr gut von Isabell Judtka in Schach gehalten wurde. Außerdem lief im gegnerischen Trikot ein bekanntes Hagener Gesicht auf. Die aktuelle Phoenix Ladies Spielerin Franziska Goessmann spielte im Trikot der Gäste, konnte aber durch eine sehr ordentliche Leistung in der Verteidigung ebenfalls in Schach gehalten werden. Mit dem Sieg konnten sich die Hagenerinnen Platz zwei der Tabelle sichern.


Für den TSV spielten:

Wulf, Grunau (24), Froese (3). Kramer (2), Stock (4), Bencker (7), Judtka (12), Hucke (4), Wächter (3), Gimbel (3), Neuwald (11)

Facebook Like