Vollgas vor einwöchiger Trainingspause

Teilen

Ehe sich das WNBL-Team des TSV eine einwöchige Trainingspause verdient hat, steht noch ein Heimspiel gegen die Rhein-Girls Baskets an. Zugleich ist diese Partie das Duell des ungeschlagenen Spitzenreiters gegen den aktuell Zweitplatzierten. Das NRW-Duell steigt um 14 Uhr in der Öwen-Witt-Halle.

Personell wird Trainer Tobit Schneider zum ersten Mal seit der Begegnung gegen Rhöndorf (12.01.) auf den kompletten Kader zurückgreifen. Somit werden auch Alina Gimbel und Birte Bencker wieder für die Schwarz-Gelben auf Korbjagd gehen. Doch auch ohne die beiden Leistungsträger hat das Team die Auswärtspartie gegen die SG Weiterstadt am vergangenen Wochenende dominiert.

Am Sonntag erwarten die 60erinnen allerdings einen ungleich stärkeren Gegner. Die Rhein Girls weisen eine Bilanz von neun Siegen und drei Niederlagen auf. Neben dem Hinspiel (39:58) gingen lediglich die Spiele gegen die Play-Off-Anwärter Rhöndorf und Mittelhessen verloren. Die Rheinländerinnen kämpfen um jeden Ball in jeder Sekunde des Spiels und halten damit die gegnerischen Teams durchschnittlich bei 53 Punkten pro Partie. Zudem benötigen Paulina Körner, Sarah Stock und Co. noch einen Sieg, um sich einen Play-Off-Platz zu sichern.

Der TSV wird dagegen auch nochmal alle Kräfte mobilisieren und sich 40 Minuten verausgaben, um mit einem Erfolgserlebnis in eine einwöchige Trainingspause zu gehen. Am darauffolgenden Sonntag beginnt dann mit dem abschließenden Spiel gegen das Tabellenschlusslicht Bensberg die konkrete Vorbereitung auf die im März anstehenden Play-Offs.

Facebook Like