Vorbericht: Obermeit setzt auf Sieg

Teilen

„Ein Sieg ist die Maßgabe“ sagt Regionalliga Trainer Ralf Obermeit. Sein Team tritt am Samstag um 16:00 in der Öwen-Witt-Halle gegen den Tabellen neunten TV Hörde an.

Der TSV trifft mit Hörde auf eine erfahrene Mannschaft, die besonders auf der Centerposition gut besetzt ist: „Sie haben eine Spielerin, die über 1,90m misst, was natürlich schwierig werden kann. Aber obwohl wir körperlich unterlegen sein werden, denke ich, dass unser schnelles Spiel und unsere aggressive Verteidigung unseren Gästen den Zahn ziehen wird.“ Hierbei setzt Obermeit auf die Fastbreak-Qualitäten der Mannschaft und auf ihre starke Mann-Verteidigung. „Wir wollen es gar nicht soweit kommen lassen gegen eine eng stehende Zonenverteidigung spielen zu müssen.“ so der Coach.

Die Hagenerinnen können fast komplett in die Begegnung gehen. Verzichten müssen sie nur auf Mona Kramer, die immer noch an ihrem Bänderriss laboriert und auf Alina Gimbel, die privat verhindert ist. Verstärkt wird der Kader aber durch die Phoenix Ladies Spielerinnen Birte Bencker und Chantal Neuwald.

Facebook Like