WNBL startet mit Doppelspieltag ins neue Jahr

Teilen

Am kommenden Donnerstag steigt die WNBL in das Spielgeschehen 2012 ein. In der heimischen Öwen-Witt-Halle trifft der TSV auf die erstarkten Rhöndorfer, ehe bereits am Sonntag das Auswärtsspiel in Grünberg beim Team Mittelhessen ansteht. Mit Siegen über die Zweit- und Drittplatzierten wollen die 60erinnen eine Vorentscheidung im Kampf um den ersten Divisionsplatz herbeiführen.

Dabei ist mit dem Rhöndorfer TV ein Team zu Gast, das vor dem Jahreswechsel eine echte Siegesserie auf ihrer Seite hatte. War der Konkurrent zu Beginn der Saison noch ersatzgeschwächt und mit drei Niederlagen am Tabellenende, wurde seither kein einziges Spiel mehr abgegeben, sodass der dritte Tabellenplatz der Lohn ist und damit beste Aussichten auf eine Play-Off-Teilnahme bestehen. Der TSV wird allerdings alles daran setzen, die weiße Weste zu behalten und nach dem klaren Hinspielerfolg (87:41) dem Rhöndorfer TV eine weitere Niederlage beizubringen.

Am Sonntag reist das Schneider-Team zum direkten Verfolger nach Mittelhessen. Zwei Niederlagen stehen sechs Siegen gegenüber. Neben der Auftaktniederlage (78:45) gegen Hagen verlor das Team um Nationalspielerin Ama Degbeon lediglich gegen Rhöndorf mit 63:64.

Der TSV blickt den Partien selbstbewusst entgegen, schließlich wurde in den Ferien fleißig trainiert und ein abschließender Test gegen den Oberligisten BG Hagen souverän mit 55:40 für sich entschieden. Außerdem können die Mädchen Jordis Wächter wieder auf dem Spielfeld begrüßen, die nach überstandener Bänderverletzung vollkommen genesen ist und wieder ins Geschehen eingreifen wird.

Facebook Like