Chaotischer Start für die U15-2

Teilen
JRL U15w (Spieltag 01)
Spielbericht

TSV Hagen U15-2 – TSVE Bielefeld

Endstand: 32:65
Halbzeit: 16:31

Die U15/2 startete am Samstagabend gegen die Gegner aus Bielefeld in die Saison 2013/2014. Die Mädchen stammen aus 8 verschiedenen Mannschaften, so war das Trainerduo Nikolina Visic und Nele Barba sehr gespannt, ob die Mädels die Dinge aus dem Training umsetzen und ‚funktionieren‘. Einen kleinen Einblick, zeigte das Turnier in Barmen, an dem das Team teilnahm.

In den ersten 7 Minuten des Spiels kämpften die Mädels solide gegen die schon von Anfang an überlegenden Bielefelderinnen, die generell als Favorit in der Liga gelten. So stand es in der 7. Minute 8:10 für Bielefeld.
Doch ab diesem Moment brach das völlige Chaos im Kopf der Hagenerinnen aus. Es wurden einfach Korbleger nicht verwandelt und die Reboundarbeit vergessen. So kamen die Bielefelderinnen zu einfachen Fast-Breaks. Nach dem ersten Viertel stand es dann 8:16 für Bielefeld.

Im 2.Viertel ging das Chaos weiter und es wurde nicht umgesetzt, was auf der Bank besprochen wurde. Allein Charlotte Cramer konnte das ganze Spiel überzeugen und machten einen guten Job auf der ‚Eins‘.

Mit einem Stand von 16:31 ging es in die Pause. Nach einer Ansage in der Halbzeit spielten die Mädels wieder gescheiten Basketball, konnten sich aber nicht dem Ergebnis der Gegner nähern, da diese durch einfach Korbleger und Fast-Breaks weiter punkteten.

In dieser Phase des Spiels zeigte Hannah Lindemann wie Rebounds geholt werden und machte ein paar Pünktchen. Iman zeigte gute Bewegungen unterm Korb und auch Katharina Patek gab ihr bestes. So ging es mit einem Stand von 28:49 für Bielefeld in das letzte Viertel , in dem munter durchgewechselt wurde. Das Spiel hakt das Team nun ab und arbeitet im Training an den Defiziten, die im Spiel auffielen.

In der nächsten Woche werden dann die Beine in die Hand genommen, wenn das Team auf den Barmer TV trifft um dieses Freundschaftsspiel zu gewinnen.


Für den TSV spielten:

Cramer , C (8) ; Stücker, T (1) ; Pfeiffer, J ; Arapi , A ; Stern , E (4) ; Paul , A ; Thomas , J (4) ; Curia , M (2) ; Patek , K (2) ; Bagragui, I (5) ; Bleise, M ; Lindemann , H (6)

Facebook Like