Klare Angelegenheit in Gelsenkirchen

Teilen
JRL U17w (Spieltag 02)
Spielbericht

SC Buer Hassel – TSV Hagen U17-2

Endstand: 31:121
Halbzeit: 19:49

Auch am zweiten Spieltag kam es zu einem deutlichen Auswärtssieg in Gelsenkirchen. Der TSV war dem Gastgeber technisch und körperlich Überlegen. Die Pressverteidigung klappte bei den Hagenerinnen schon rech gut und so kam Hassel erst in der 7. Minute zu ihren ersten Punkten.

Im zweiten Viertel war dann der gesamte Elan des ersten Viertels wie weggeblasen.
Hagen verlegte nun Reihenweise einfache Korbleger und auch die Verteidigung ließ zu wünschen übrig. So konnten die Gastgeber dieses Viertel mit 15:18 recht ausgeglichen gestalten.

Nach einer deutlichen Ansage in der Halbzeit kamen die Gäste aus Hagen wie verwandelt aus der Kabine und legten los wie die Feuerwehr. Die Entscheidungen wurden besser getroffen und auch die Korbleger- und Wurfausbeute waren nun so wie sich der Trainer des TSV sich das vorstellte.

„Sicherlich ist Hassel kein Gegner an dem wir uns diese Saison messen müssen, doch zum Üben der Presse und der Offense Systeme war es der genau richtige Gegner“, so Herbst.
„Wir haben zwar immer noch viele leichte Fehler gemacht doch die Abstimmung kommt s o langsam und jeder weiß so langsam wo er wie zu stehen hat“, so der TSV Coach.

Am Ende war es dann ein deutlicher Pflichtsieg für den TSV.


Für den TSV spielten:

Beele, G. (14), Uso, S. (117), Demirovic, H. (6), Danzebrink, A. (14), Rohlfs, A. (6), Thomas, L. (6), Puchold, S. (15), Erfurt, K. (11), Michalski, I. (20), Gerling, L. (12), Köhler, C. (0)

Christian Herbst

Facebook Like