Phoenix Ladies scheiden aus DBB-Pokal gegen Marburg aus

Teilen

Das Aus im DBB Pokal für die Phoenix Hagen Ladies bedeutete die gestrige Niederlage gegen die BC Pharmaserv Marburg. Sie verloren gegen die Erstligisten mit 50:76 (24:42).
„Marburg hat ein souveränes Spiel abgeliefert und uns nicht einmal die Chance gegeben in Führung gehen zu können“, sagte Ladies-Coach Uli Overhoff nach der Pleite.

Marburg fing sofort stark an, bereits das erste Viertel gaben die Ladies deutlich mit 10:22 ab. Im zweiten Viertel kämpften die Hagenerinnen und konnten die Gäste immerhin ärgern. Aber in der 28. Minute bis zur Halbzeitsirene drehte Marburg nochmal auf und schenkte den Ladies einen 10:0-Lauf ein.

Nach dem Seitenwechsel gaben sich die Ladies nicht auf und zeigten im dritten Viertel eine gute Leistung, wobei im letzten Viertel die Zeit nur noch runtergespielt wurde. „Mit dem zweiten und dritten Viertel kann man im Großen und Ganzen zu frieden sein, trotzdem passieren uns noch zu oft dumme Fehler“, resümiert Overhoff.

Herausragend auf Seiten der Erstligisten war Centerspielerin Autumn Zackery. „Wenn sie auf dem Feld war ging unter dem Korb nichts mehr“, so der Coach. Positiv auf Seiten der Ladies ist, dass sich Erika Hayes aus ihrem Formtief gekämpft hat und offensiv eine starke Leistung ablieferte und 21 Punkte erzielen konnte.

Phoenix Ladies: Stahmeyer (3), Grunau, Schlatt (3), Kassack (6), Gimbel (8), Neuwald (2), Hayes (21), Mücke (7)

Facebook Like