Vorbericht: Ein Überraschungspaket kommt nach Hagen

Teilen

Mit dem TK Hannover kommt zwar ein alt bekannter Verein in die Sporthalle Altenhagen, aber in der Pre-Season hat sich bei den Gästen der Phoenix Hagen Ladies viel getan. Bis auf Janne Bartsch und Marina Zschorno formierte sich das Team von Hannover komplett neu. Beginn der Partie ist um 20 Uhr.

„Unsere Gäste sind schwer einzuschätzen, deshalb müssen wir besonders konzentriert in die Partie gehen, außerdem müssen wir versuchen unsere Fehler aus den letzten Spielen abzustellen. Wir müssen besser rebounden und allgemein aggressiver in der Verteidigung sein“, weiß Trainer Uli Overhoff.

Bereits im August verpflichtete Hannover gleich drei neue Amerikanerinnen, die alle frisch vom College nach Deutschland kamen und den Sprung in eine Profikarriere schaffen wollen. Rayven Johnson soll besonders auf der Flügelposition für Verstärkung sorgen, wobei sie aber auch im Ballvortrag eingesetzt werden kann. Ihre Stärken liegen besonders in einem aggressiven Zug zum Korb und in einem sicheren Händchen aus der Distanz. Samantha Heck (1,88m), und Whitney Wright (1,90m) bilden hingegen die Macht unter dem Korb, besonders beim Rebound sollen die beiden Amerikanerinnen ihr Team verstärken.
Weitere Neuzugänge seitens Hannover sind Evelyn Arndt aus Quakenbrück, sowie Natasche Bunts aus Bielefeld. Direkt vom Rotenburger Internat verstärkt Sonia Lee, gebürtige Hannoveranerin, wieder ihr Team. Lee und Bunts bilden bei den Gästen das Aufbau-Duo, während Evelyn Arndt besonders aus der Distanz gefährlich ist.

Seit kurzem verstärkt außerdem die ehemalige deutsche Nationalspielerin Doro Richter (Flügel) das Team aus Hannover. Sie absolvierte bis jetzt aber noch kein Spiel. „Wenn sie gegen uns ihr erstes Spiel macht, würde es die Sache erheblich erschweren.“, sagt Overhoff.
Positiv ist, im Vergleich zur letzten Saison, dass die Ladies wieder komplett in die Begegnung gehen können.

Facebook Like