WBV-Pokal: 1. Damen eine Runde weiter

Teilen

Einen deutlichen Sieg konnten die Regionalliga-Basketballerinnen des TSV Hagen 1860 im WBV-Pokal einfahren. Sie gewannen haushoch mit 110:53 (67:27) gegen die Oberligisten Astro Stars Bochum. „Wir sind konzentriert in das Spiel gegangen und haben unseren Gegner ernst genommen, das war der Schlüssel zum Sieg“, freute sich Trainer Carsten Froese nach dem Spiel.

Die Hagenerinnen starteten souverän, bereits nach zwei Minuten bat der Bochumer Coach seine Mannschaft zur Auszeit, weil die Gäste schon 7:0 in Führung lagen. Die Ansprache sollte aber keine Früchte tragen, deutlich dominierten die Hagenerinnen die Begegnung und konnten das erste Viertel mit 37:9 für sich entscheiden. Auch die weiteren Viertel gestalteten sich ähnlich, die TSV-erinnen ließen nichts anbrennen und stellten ihre Gastgeberinnen mit einer hohen Trefferquote und einer aggressiven Defense vor eine, für sie, unlösbare Aufgabe.
„Das Spiel war für unseren Ligabetrieb ein gutes Training, alle konnten spielen und wir konnten neue Sachen ausprobieren“, so der Coach.

Ein Sonderlob verdienten sich Friederike Grunau und Ayse Colakoglu die beide eine starke Leistung ablieferten.

TSV Hagen: Grunau (16), Kramer (18), Van der Lugt (6), Schütter (24), Judtka (7), Hucke (1), Eicken (2), Gimbel (20), Lückenotte (6), Colakoglu (10)

Facebook Like