Phoenix Ladies: Neues Trainergespann

Teilen

Mit zwei neuen Trainern gehen die Phoenix Hagen Ladies in die kommende Saison, nachdem Uli Overhoff sich anderen Aufgaben zuwendet.

Das bewährte Gespann Tobit Schneider (Headcoach) und Carsten Froese (Co-Trainer) konnte für diese Aufgabe gewonnen werden und sie haben sich viel vorgenommen.

Das junge Team der Vorsaison soll möglichst komplett gehalten werden da die Teamchemie außerordentlich gut war. Verstärkungen auf einzelnen Positionen sollen über junge deutsche Spielerinnen aus der näheren Umgebung erfolgen. Nachdem es 3 Wochen offenes Training zum Beschnuppern und Sondieren gab, ist das Team nun in den ersten Vorbereitungsblock eingestiegen. Am 20.09.2014 beginnen die Meisterschaftsspiele für die Phoenix Hagen Ladies.

Veränderungen soll es auf jeden Fall bei den Rahmenbedingungen geben. Verantwortliche und Team wünschen sich mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und mehr Zuschauer bei den Heimspielen. Zudem sollen weitere Sponsoren gesucht werden, die in unterschiedlichen Bereichen Werbung für sich machen können und dadurch das Projekt Damen- und Mädchenbasketball unterstützen. An diesen Eckpunkten muss bis zum Saisonbeginn intensiv gearbeitet werden.

Der frisch ernannte Headcoach Tobit Schneider (JG 1982) konnte als Jugendspieler mit Brandt Hagen zwei Mal Deutscher Jugendmeister werden, im Seniorenbereich wurde er in vorwiegend in der Regionalliga eingesetzt. Sein Studium als Sportwissenschaftler schloss er mit Diplom ab, zudem absolvierte er das 2. Staatsexamen in Erdkunde und Sport. Bevor er im August 2010 als Lehrer am THG Hagen angestellt wurde, war er zwei Jahre hauptamtlich als Jugendkoordinator und Trainer der 1. RL Herren bei EnBW Ludwigsburg und auch als Verbandstrainer des Landesverbandes Baden-Württemberg tätig. Im weiblichen Bereich arbeitete Schneider danach erstmals in Hagen: Von 2010 bis 2013 wurde er gemeinsam mit Co-Trainer Carsten Froese mit dem WNBL-Team des TSV Hagen 1860 Deutscher Vizemeister und Deutscher Meister, außerdem WNBL-Trainer des Jahres 2013.

Die gemeinsame Arbeit hat den beiden Trainern offensichtlich so viel Freude bereitet, dass sie sich nun wieder zusammentun, um die Phoenix Hagen Ladies zu trainieren. Carsten Froese (JG 1960) spielte in jungen Jahren selbst für den TSV Hagen in der 1. und 2. Bundesliga, danach bei BG in unterschiedlichen Teams. Der Vater von zwei Mädchen arbeitet als Lehrer an einem Hagener Berufskolleg mit den Fächern Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Sport. Seit 2004 trainierte er systematisch und sehr erfolgreich unterschiedliche Jugend- und Damenteams des TSV Hagen 1860, am derzeitigen Status des TSV Hagen 1860 im weiblichen Bereich hat er maßgeblich mitgewirkt. Vergangene Saison betreute er die RLD und wurde mit diesem jüngsten Team aller Zeiten Tabellendritter sowie Pokalsieger. Zudem gibt er seit jeher Spielerinnen durch Individualtraining den „letzten Schliff“.

Besondere Motivation beider Trainer ist es, die vielen Talente des TSV Hagen 1860 in einem nächsten Schritt bei den Phoenix Ladies in der 2. Bundesliga zu etablieren.

Facebook Like