Regionalliga-Damen: Gäste aus Hürth unterliegen in einem schnellen Spiel

Teilen

In einem attraktiven und schnellen Spiel konnten die Regionalliga-Basketballerinnen des TSV Hagen 1860 einen Sieg gegen die Hürther BC einfahren. Sie gewannen nach einem schlechten ersten Viertel mit 69:59 (40:26) gegen ihre Gäste.
„Wir haben verdient gewonnen, auch wenn wir schlecht ins Spiel gekommen sind“, sagte Trainer Carsten Froese nach dem Spiel.

Die ersten zehn Minuten der Begegnung waren zum vergessen, kaum etwas gelang den jungen Hagenerinnen. In der siebten Minute lagen sie bereits mit 6:19 zurück. Erst im zweiten Viertel kamen die TSV-erinnen ins Spiel, in der 14. Minute erkämpften sie sich das erste mal die Führung (23:21) und gaben diese auch nicht mehr ab. Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel, was besonders durch die Geschwindigkeit dominiert wurde. Ein Sonderlob verdiente sich Dana Hucke, die sowohl in der Verteidigung und in der Offensive ein sehr gutes Spiel ablieferte.

TSV Hagen: Grunau (11), Kramer, Van der Lugt (4), Lückenotte (5), Schütter (9), Judtka (4), Eicken, Gimbel (16), Colakoglu (2), Hucke (18)

Facebook Like