Schlechte Wurfquote führte zu Niederlage in Hörde

Teilen
Landesliga (Spieltag 11)
Spielbericht

TV Hörde – TSV Hagen 2

Endstand: 56:46
Halbzeit: 30:16

Am späten Donnerstagabend ging es zum Auswärtsspiel nach Hörde. Eine Halle nicht nach dem Geschmack der Gäste, viel zu klein und „harte Körbe“. Das erste Viertel konnte man noch mit 14:14 ausgeglichen gestalten.

Im zweiten Viertel war es dann vorbei mit der Herrlichkeit. Kaum ein Wurfversuch fand sein Ziel und auch in der Verteidigung ließ man den Gastgebern zu viele Freiräume. Hörde ist eine erfahrene Mannschaft die wenn man sie im Setplay spielen lässt kaum zu stoppen ist. Mit 16:2 ging somit das zweite Viertel an Hörde.

Erst im letzten Spielabschnitt fanden die jungen Hagenerinnen zu ihrem Spiel (14:21), leider zu spät. Und so musste man mit einer sicherlich vermeidbaren Niederlage nach Hause fahren.


Für den TSV spielten:

Uso, S. (0), Michalski, I. (0), Scheid, J. (5), Puchold, S. (2), Fritz, A. (5), Bönicke, E. (1), Fritz, P. (5), Maksic, T. (0), Lückenotte, S. (16), Colakoglu, A. (12)

Christian Herbst

Facebook Like