Sieg gegen Metropol Girls – Sarah Lückenotte überragend

Teilen
WNBL (Spieltag 08)
Spielbericht

TSV Hagen U17-1 – Metropol Girls Bochum/Recklinghausen

Endstand: 80:64
Halbzeit: 32:28

Wie erwartet bekam man am Sonntag ein äußerst spannendes Spiel zu sehen. Die Metropol Girls aus Bochum/ Recklinghausen waren gut aufgelegt und boten sehr viel Widerstand…

Den besseren Start erwischten die Gäste. Nach 2:30 Minuten stand es 2:7. Mit einem erfolgreichen Korb von Sarah und einem Dreier von Ayse konnte man aber relativ schnell auf 7:7 ausgleichen. Danach war es immer wieder Sarah, die ihre Mannschaft mit wichtigen Punkten im Spiel hielt und dafür sorgte, dass es mit einer Führung in die Viertelpause ging.

Im 2. Viertel agierten beide Teams recht aggressiv in der Defense und schenkten sich nichts. Unser Spiel war von sehr vielen individuellen Fehlern geprägt. Dennoch hatte man Glück, da es auf der Seite der Gäste auch nicht wirklich besser aussah. So konnte man mit einer 4-Punkte-Führung in die Halbzeit gehen.

Das dritte Viertel sollte an diesem Tag das entscheidende Viertel sein. Mit 25:14 entschieden unsere Mädchen dieses Viertel für sich und legten den Grundstein für den wichtigen Erfolg gegen die Metropol Girls. Man agierte sehr Variabel in der Verteidigung und konnte mit einer Pressverteidigung wichtige Ballgewinne erzielen. Neben einer bestens aufgelegten Sarah Lückenotte war es wieder einmal Leo die wichtige 10 Punkte in diesem Viertel beisteuerte.

Das letzte Viertel verlief erneut sehr hektisch. Man vernachlässigte ein wenig die Defense und kassierte 22 Punkte. Dennoch gewann man dieses Viertel mit 23:22.

„Für uns war dieser Sieg sehr wichtig. Wir haben trotz der vielen Fehler, die wir gemacht haben einen wichtigen Sieg erzielt. Es freut mich zu sehen, dass das Team über 40 Minuten ein hohes Tempo geht und in der Defense hart arbeitet. Leo hat heute in der ersten Halbzeit unter ihren Möglichkeiten gespielt und „nur“ 4 Punkte erzielt. Dennoch haben wir gesehen, dass wir das gut kompensieren können. Diesmal war es Sarah, die das Team mit ihren Punkten im Spiel gehalten hat. Sie konnte allein in der ersten Halbzeit 15 Punkte erzielen… Nichtsdestotrotz ist es weiterhin die geschlossene Teamleistung in der Defense und die Entschlossenheit der Mannschaft, die uns so erfolgreich macht.

Ein schöner Bonus ist sicherlich die Niederlage der Junior Panthers. Dennoch müssen wir weiter von Spiel zu Spiel denken, da mit Herne ein harter Brocken in der kommenden Woche auf uns wartet. Ich denke das Spiel Oberhausen-Osnabrück hat gezeigt wie ausgeglichen das Feld in unserer Division sein kann. Daher müssen wir noch einiges tun um weiter oben zu spielen!“, so Sarangan.

Weiter geht es am 19. Januar in Herne. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr.

Viertelergebnisse:
1. Viertel: 20-15
2. Viertel: 12-13
3. Viertel: 25-14
4. Viertel: 23-22


Für den TSV spielten:

Ceren Ismail, Sarah Lückenotte (28/ 2), Nina Schnietz (6), Teodora Maksic, Isabel Michalski, Elsa Bönicke (2), Antonia Fritz (4), Leonie Schütter (24), Jasmina Hujic (4), Ayse Colakoglu (16), Carlotta Bonnemann, Michelle Misic.

Facebook Like