Wichtiger Sieg zum Rückrundenauftakt…

Teilen
WNBL (Spieltag 07)
Spielbericht

Metropolitan Baskets – TSV Hagen U17-1

Endstand: 56:68
Halbzeit: 22:36

Am vergangenen Sonntag ging es für unser WNBL Team bereits um 6 Uhr morgens nach Hamburg, denn dort stand das erste Spiel der Rückrunde auf dem Programm. Das Hinspiel verlief äußerst spannend und ging am Ende dank der starken 53 Punkte von Leo mit 11 Punkten (81:70) für uns aus. Erneut stand Leo im Mittelpunkt – Diesmal aber als Geburtstagskind im Kreise ihrer Mannschaft, wo es vor Spielbeginn noch schnell ein Ständchen für sie gab.

Das Spiel begann wie üblich relativ holprig auf der Hagener Seite. Hamburg führte nach 5 Minuten mit 9:8. Jedoch sollte es die letzte Hamburger Führung im weiteren Spielverlauf sein. Denn bis zum Viertelende fand man seinen Spielrhythmus und ging mit 13:20 in die Viertelpause.

Das zweite Viertel verlief etwas besser. Man stand gut in der Defense und ließ lediglich 9 Punkte zu. Im Angriff dagegen nutzte man die zahlreichen Vorlagen der Gegner nicht und zeigte Abschlussschwächen im Fast Break. Nichtsdestotrotz gewann man das Viertel mit 9:16 und ging mit einer ordentlichen Halbzeitführung in die Pause (22:36).

Das dritte Viertel ging aufgrund vieler Undiszipliniertheiten im Set Play verdient mit 18:13 an die Gastgeberinnen. Dem Team gelang es leider nicht an die guten Defenseleistungen der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Dazu leistete man sich im Angriff noch viele unnötige Ballverluste.

Im letzten Viertel ging es relativ hektisch zu, da die Hamburgerinnen sich noch nicht geschlagen gaben. Jedoch hatten unsere Mädchen immer die passende Antwort auf Lager. Sarah Lückenotte und Nina Schnietz übernahmen in den Schlussminuten viel Verantwortung und sorgten dafür, dass der Sieg ungefährdet blieb.

„Wir haben heute eine gute Teamleistung gesehen. Wir haben leider nur 8 einsatzfähige Spielerinnen gehabt, dennoch haben wir über 40 Minuten unser Tempospiel aufgezogen. Das hätte ich nach nur 2 Trainingseinheiten vor dem Spiel nicht für möglich gehalten. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass wir sehr ausgeglichen gepunktet haben. Ein Sonderlob gibt es dabei für Carlotta Bonnemann, die langsam aber sicher den Weg als u15 Spielerin ins Team gefunden hat.

Dieser Sieg war für uns sehr wichtig, da wir mindestens den 2. Platz erreichen wollen. Dafür würden uns nun 3 Siege aus den verbleibenden 5 Spielen reichen, um dieses Ziel aus eigener Kraft zu erreichen. Das nimmt uns den Druck für die nächsten Spiele, so dass wir weiter frei aufspielen können.“, so der Coach abschließend.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 12.01.2014 statt. Gespielt wird gegen die Metropol Girls aus Bochum/ Recklinghausen. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Öwen-Witt-Sporthalle.

Viertelergebnisse:
1. Viertel: 13-20
2. Viertel: 09-16
3. Viertel: 18-13
4. Viertel: 16-19


Für den TSV spielten:

Sarah Lückenotte (13), Nina Schnietz (8), Teodora Maksic (0), Antonia Fritz (8), Leonie Schütter (27/ 1), Jasmina Hujic (0), Carlotta Bonnemann (4), Ayse Colakoglu (8/ 1).

Facebook Like