Am Ende zählt die Meisterschaft oder Teodora saved the day!

Teilen
U17-2 JRL (Spieltag 14)
Spielbericht

TSV Hagen – BG Duisburg West

Endstand: 54:51
Halbzeit: 31:26

An diesem Samstag zählte nur ein Sieg für die u17 Mädels der Regionalliga. Es lag in unserer Hand, mit einem Sieg würden wir Meister sein und ohne Zweiter.
Das Spiel startete unkonzentriert voller Fehler und Inkonsequent in Offensive und Defensive. Allein im ersten Viertel vergaben wir 8 Freiwürfe von 10, was die Nervösität jeder einzelnen Spielerin wiederspiegelte. Das erste Viertel endete somit 9:10 für unseren Gegner Duisburg.
Im zweiten Viertel nach einer Ansprache in der kleinen Pause, schienen die Mädels nun, etwas entspannter und gelöster, Vorallem unsere ‚Walder‘ (Annika) und Kim überzeugten hier mit viel Selbstbewusstsein, Kim traf 3 Dreier in Folge, was den Gegner etwas einschüchterte. Wir konnten unser Spiel besser aufbauen und unser Etappenziel erreichen, wir wollten mit einer Führung in die Halbzeit gehen und das war nun auch geschafft.
Was dann folgte, war fast hervor zu sehen, Ballverluste, keine agressive Verteidigung. Im Angriff spielten wir nicht clever genug und konnten so nur 6 Punkte erzielen.
Die Katastrophe schien nah zu sein, das letze, Viertel war nur noch ein hin und her aus Ballverlusten und Nervösität, was die Gegner für sich nutzten. 1:30 Minuten vor Schluss lagen wir somit mit 5 Punkten hinten, doch dann war auf den Kampfgeist von Aki, Samer und Teo verlass. Samer klaute den Ball, erzielte 2 Punkte. Einwurf der Gegner, das gleiche Spiel, „2 Punkte von Samer und ein Foul, somit konnte sie das Dreipunktspiel perfekt machen. Einwurf der Gegner, Aki stealt den Ball, wird gefoult, trifft einen Freiwurf! GLEICHSTAND! Duisburg vergab darauf hin einen Korbeleger und Teo traf den entscheidenen Dreier 39 Sekunden vor Schluss! Danach gaben wir das Spiel nicht mehr aus der Hand.

Heute war einer dieser Tage, an denen wir unser Potential nicht abrufen konnten, der Korb schien vernagelt und die Nervösität zu hoch. Das Spiel spiegelt nicht das Können dieses Teams wieder, aber das soll uns heute auch mal egal sein. Am Ende zählt, dass wir als Team gewonnen haben.
An dieser Stelle noch ein Lob an unsere U15erin Michelle und Jara die uns während der Winterzeit ausgeholfen haben. Vorallem Jara hat auch heute einen guten Job gemacht und ihre ersten 3er in einem Spiel erzielt, der in dieser Situation uns wieder zum Ausgleich brachte.
Ein Dank geht an das Kaptaingespann dieses Teams die sich immer für alle eingesetzt haben. Danke an unsere Annikas!
Und noch ein Dank geht an Teo und Samer die uns aus der WNBL ausgeholfen haben, wenn es brenzlig wurde.
Danke an die Eltern, die Svenja und mich immer unterstützt haben!!!
Es war eine tolle Saison mit einem tollen Abschluss!


Für den TSV spielten:

Gesa (0), Samer (6), Aki (4), Michelle (0), Jara (5), Annika (10), Teo (7), Lea (0), Hena (0),Lara (6), Kim (13), Lorena (0)

Laura Eicken und Svenja Queisler

Facebook Like