Ohne Mühe eine Runde weiter

Teilen
RLD WBV-Pokal (1. Runde)
Spielbericht

 

BC Langendreer – TSV Hagen

 

Endstand: 21:79
Halbzeit: 12:55

 

Am Samstagnachmittag gastierten die TSV Damen in Bochum um ihr erstes Pflichtspiel der Saison zu bestreiten. Der BC Langendreer, ein Bezirksligist, konnte hier nur in den ersten 3 Minuten Gegenwehr leisten, musste dann aber einsehen, dass gegen den TSV nichts zu holen war. Trotzdem gaben sich die Bochumerinnen nicht auf und kämpften das ganze Spiel aufopferungsvoll gegen eine hohe Niederlage an.

Die TSV Damen hingegen konnten ihre 8:3 Führung nach 2 Minuten zu einer 29:5 Viertelführung ausbauen. Dabei war es vor allem die Ganzfeldverteidigung die zu vielen Fastbreaks führten und einfache Punkte ermöglichten. Auch im 2. Viertel wurde das Tempo hochgehalten und die Damen konnten ihre Führung kontinuierlich ausbauen. Schon hier konnte man viel rotieren und jede Spielerin einsetzen.

Die zweite Halbzeit begann mit einem sehr zerfahrenen dritten Viertel, dass die Bochumerinnen mit 6:4 gewannen. Der TSV fand keine Struktur im Spiel und konnte die neue Zielvorgabe der Halbzeit nicht richtig umsetzen. Erst mit Beginn des letzten Abschnittes entwickelte man noch einmal die Spielfreude der ersten Halbzeit und konnte das Viertel dominieren.
Insgesamt gesehen kommt eine Woche vor dem Saisonstart aber noch einige Arbeit auf das Team zu, gerade im Rebounding muss einiges verbessert werden, auch die Abstimmung in der Offence läuft noch nicht wie gehofft. Jedoch steigert sich das Team von Woche zu Woche und eine Entwicklung ist langsam erkennbar.


Für den TSV spielten:

Uso, S., Lückenotte, S. (9/1 Dreier), Makisc, T. (3/1), Danzenbrink, A., Schneider, C. (21), Fritz, A. 2, Mücke, S. (10), Kowalik, J. (13/1), Schnietz, N. (10), Hujic, J. 89/1), Bönicke, E. (2)

Facebook Like