PHL Vorbericht: Alles in die Waagschale werfen

Teilen
Am Sonntag um 16.00 Uhr treten die Phoenix Hagen gegen TK Hannover an und wieder geht es um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Der Gegner aus der Landeshauptstadt Niedersachsens liegt mit 5 zu 8 Siegen zwei Plätze vor den Ladies auf dem 9. Tabellenplatz. Sehr schlecht startete der letztjährige Play-Off Teilnehmer in die Saison. Nach zuletzt 4 Siegen aus 5 Spielen haben sich die Hannoveranerinnen jedoch stabilisiert. Zuletzt gelang ihnen ein umkämpfter Sieg gegen den BTV Wuppertal. Das Team von Coach Dr. Battersby verfügt über vier US-Spielerinnen, von denen die Aufbauspielerin Rayven Johnson eine der besten Spielerinnen der Liga ist. Weiterer Stützpfeiler des Teams ist Stefanie Grigoleit, die über langjährige Erfahrung in der ersten Liga verfügt. Im Hinspiel gelang den Ladies ein überraschend deutlicher Heimerfolg, den die Hannoveranerinnen sicherlich gut machen wollen. Hannover ist eines der körperlich stärksten Teams der Liga und die Phoenix Ladies müssen versuchen, sie aus der Zone zu halten und den Rebound zu kontrollieren. Nur dann haben sie auch eine Chance, in Hannover erfolgreich zu sein. Coach Tobit Schneider fordert zudem eine deutliche Steigerung der Trefferquote bei Freiwürfen und Würfen aus dem Feld. Leider wird Annika Reinhardt auf Grund ihrer Bänderdehnung am Sonntag noch nicht mitwirken können.

Let´s go, Ladies!

Sabine Kaminski

Facebook Like