RLD Vorbericht: 1. Heimspiel in der neuen Saison gegen Velberter SG

Teilen

Am Samstag erwarten die TSV Damen in der Öwen-Witt Halle einen Gegner der um die Meisterschaft mitspielt. Schon am vergangenen Sonntag zeigte Velbert gegen den Aufstiegsfavoriten Recklinghausen, dass mit dem Team zu rechnen ist. Zwar verlor man das Spiel mit vier Punkten doch überzeugte man mit viel Zug zum Korb in der Offense. Insbesondere die ehemalige Phoenix Ladies Spielerin Katharina Quakernack konnte mit 21 Punkten hervor treten. Fraglich ist, ob Velberts Importspielerin bis Samstag ihr Visum bekommt und somit spielberechtigt sein wird.
Die junge Mannschaft des TSV hingegen steigert sich von Training zu Training und hofft wie in der vergangen Woche in Köln, das Spiel möglichst lange offen zu halten. Der Schlüssel hier wird die Verteidigung sein, Einsatz und Wille muss bei den Spielerinnern stimmen um ein bestmögliches Ergebnis zu erlangen.
„Wir denken von Spiel zu Spiel, wollen agressiv und leidenschaftlich auf dem Feld agieren, unsere beste Leistung in jedem Spiel abrufen und sehen wo der Weg uns hinführt. Mit der richtigen Einstellung kann man jedes Spiel eng gestalten,“ sind sich die Coaches Schumann und Höhn sicher.

Fabian Schumann

Facebook Like