Schlappe gegen Tabellennachbarn BTV

Teilen
PHL 2.DBBL (Spieltag 15)
Spielbericht

Phoenix Hagen Ladies – Barmer TV

Endstand: 56:83
Halbzeit: 26:39

Eine herbe und in dieser Höhe auch verdiente Niederlage von 56:83 (26:39) mussten die Phoenix Hagen Ladies im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Barmer TV am Samstagabend einstecken. Die Hagener Basketballerinnen zeigten ausgerechnet in dem Spiel, dass ihnen in der Abstiegsmisere hätte Hoffnung bringen können, ihre schwächste Saisonleistung.
Dabei war das Spiel zunächst recht ausgeglichen, im ersten Viertel fand keines der Teams so richtig seinen Rhythmus, sodass es beim 13:12 für Barmen in die erste Viertelpause ging. Mit Beginn des zweiten Viertels nahmen die Wuppertalerinnen jedoch das Heft in die Hand: Nun folgte der große Auftritt von Franzi Goessmann, die viele Jahre in Hagen gespielt hat. Innerhalb von wenigen Minuten traf sie drei Dreier und ihr Team konnte sich erstmals mit mehr als 10 Punkten absetzen. Zwar konnten die Ladies das Reboundverhältnis in der ersten Hälfte ausgeglichen gestalten, doch die Trefferquote aus der Mitteldistanz war einfach zu schwach. Mit einem 39:26 Rückstand aus Sicht der Phoenix Ladies ging es in die Halbzeitpause. Im gewohnt schlechten dritten Viertel ging bei den Ladies kaum noch etwas. Die stark aufspielenden Paige Sickmiller und Wiebke Bruns machten aus dem 13-Punkte-Rückstand schnell einen 25-Punkte-Rückstand und mit einem aus Hagner Sicht desolaten 59:34 für Barmen ging es in die letzte Viertelpause. Glücklicherweise fingen sich die Ladies jetzt wieder ein wenig und konnten das letzte Viertel nahezu ausgeglichen gestalten. Am bitteren Ausgang und der damit verpassten Chance änderte das natürlich nichts.
Vor allem in der Offense hatten die Ladies einen rabenschwarzen Tag, einzig Leonie Schütter konnte hier ihre gewohnte Leistung abrufen und gefallen. Gekämpft haben jedoch alle Spielerinnen, auch wenn nicht viel gelingen konnte.


Für die PHL spielten:

Schütter 20, Stahmeyer 9, Schlatt 9, Mücke 6, Reinhardt 6, Küper 3, Gimbel 2, Kassack 1, Colakoglu, Grunau, Dzeko

Sabine Kaminski

Facebook Like