Trotz Sieg mit einer sehr schwachen Vorstellung

Teilen
U15/1 NRW-Liga (Spieltag 03)
Spielbericht

 

TSV Hagen – BBZ Opladen

 

Endstand: 74:55
Halbzeit: 37:38

 

Was die U15 heute vor allem im ersten Viertel bot, klang mehr nach Arbeitsverweigerung als Basketball spielen. Nach 4 min. stand es 0:6 aus Sicht des TSV.

Hagen fand in den ersten 15 min. in keinster Weise in ihr Spiel. Viele Bälle wurden, trotz klarer Ansagen der Trainer, viel zu früh auf den Korbgeschmissen und auch in der Verteidigung und bei Rebound wurden klare Ansagen nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit umgesetzt.

So beorderte das Trainerduo Overhoff & Herbst gleich vier Spielerinnen nach 4 min. auf die Bank.

Opladen bekam immer wieder zweite Chancen, da der TSV gerade beim Rebound viel zu passiv wirkte oder die erste und zweite Hilfe in der Verteidigung nicht vorhanden war.

So stand es nach 15 min. 19:30 aus Sicht des TSV Hagen.

So langsam schienen die Spielerinnen begriffen zu haben, dass das Spiel hier heute auch in die Hose gehen könnte,

wenn man die Einstellung nicht ändern würde. Mit einem 12:0 run innerhalb von 2 min. kämpfte sich die U15 wieder ran und ging am Ende mit einem Punkt tief in die Halbzeitpause.

Die Ansage in der Pause von Trainer Overhoff war wohl mehr als deutlich gewesen. Die Verteidigung agierte wesentlich sicherer und so ging man erstmals in der 24. min. mit 44:43 in Führung.

Doch Opladen konterte und baute den Vorsprung wieder auf 5 Punkte aus. Doch da die Verteidigung nun wesentlich besser stand konnte auch der TSV noch mal nach legen und mit einem 8:0 run ging es dann

beim Stand von 52:49 für den TSV ins Schlussviertel.

Mit der positiven Euphorie aus den letzten 3 min. des dritten Viertels, zeigten die Hagenerinnen nun im Schlussviertel endlich ihr wahres Gesicht.

Es wurde aggressiv verteidigt, die Hilfe stand und auch im Angriff klappte nun alles das was vorher einfach nicht in den Korb wollte.

So schloss man das Schlussviertel, deutlich mit 22:6 ab und sicherte sich damit nach Anfangs desolaten 15 Minuten einen harten aber verdienten Sieg.


Für den TSV spielten:

Vorkäufer, L. (10); Schmidtkunz, B. (2); Perlick, Z. (2); Thurn, P. (0); Haxhani, K. (3); Scheller, K. (27); Graf, J. (2); Rosenbaum, J. (7); Krause, K. (2); Polleros, S. (14); Neuhaus, E. (2); Schmidt, B. (3)

Uli Overhoff & Christian Herbst

Facebook Like