TSV Damen kratzen am Sieg

Teilen
RLD (Spieltag 01)
Spielbericht

 

Rheinstars Köln – TSV Hagen

 

Endstand: 70:61
Halbzeit: 39:32

 

Gegen den amtierenden Meister nahmen sich die TSV Damen von Beginn an viel vor und konnte die Kölnerinnen mit ihrer starken Defense überraschen. Es wurde gut kommuniziert und die Rheinstars verbuchten viele Fehlpässe. Gute Ballbewegungen in der Offense führte zu vielen einfachen Korblegern und einer nicht zu erwartenden 20:14 Viertelführung.
Durch Foulprobleme der großen TSV Spielerinnen Caterina Schneider und Nina Schnietz schafften es die Kölner Damen besser ins Spiel zu kommen und spielten ihre Erfahrung unter den Körben aus. Insbesondere das Rebounding des TSV war zu schwach und man ließ einfache 2. Chance Punkte zu. So verlor man das Viertel klar.

Trotzdem war man durch die eigene Leistung motiviert und startet stark in die 2. Hälfte – 4 schnelle Punkte durch Toni Fritz und einem Erfolgreichen Wurf von Sarah Lückenotte brachte die TSV Führung zurück und zwang die Kölnerinnen zu einer Auszeit. Die Umstellung auf eine Zonen Verteidigung machten dem TSV nun Probleme und auch der Kräfteverschleiß machte sich bemerkbar und die Domstädter drehten das Spiel zum Viertelende wieder auf ihre Seite.
Im letzten Abschnitt schafften es diese allerdings nicht, sich abzusetzen. Erst ein 6 Punkte-Lauf der Kölnerinnen 3 Minuten vor Ende brachte die Entscheidung. Zwei erfolgreiche 3er von Lückenotte und Sophia Mücke konnten das Ergebnis schließlich noch einstellig halten.
Insgesamt war TSV Coach Fabian Schumann aber mehr als zufrieden: „Für das erste Saisonspiel war die Leistung mehr als zufriedenstellend. Wir haben 35 Minuten super verteidigt, am Ende hat uns auch ein wenig die Kraft gefehlt. Insbesondere am Rebounding müssen wir arbeiten. Offensiv wurde der Ball gut bewegt, auch hier werden wir aber noch viel besser werden.“


Für den TSV spielten:

Kowalik, J. (21/2 Dreier); Mücke, S. (13/1); Fritz, A. (11/1); Lückenotte,S. (7/1); Schneider, C. (4) Bönicke, E. (3); Hujic, J. (2); Schnietz; N. (0); Danzenbrink, A. (0); Uso, S. (0); Puchold, S. (0); Makisc, T. (n.e.)

Fabian Schumann

Facebook Like