Deutlicher Sieg durch gute Teamleistung

Teilen
U13/1 NRW-Liga (Spieltag 09)
Spielbericht U13/1

 

TSV Hagen 1860 – Herner TC

 

Endstand: 85:37
Halbzeit: 51:26

 

Obwohl vor Beginn des Spiels noch an der Konzentration der Hagener gezweifelt wurde und es erst eine deutliche Ansage geben musste, bevor man es schaffte sich vernünftig aufzuwärmen, so war im Spiel jede einzelne Spielerin motiviert und aufmerksam. Es schien ein spannendes und knappes Spiel zu werden, als jedoch die Gastgeber am Ende des 1. Viertels richtig aufdrehten, wurde der Leistungsunterschied deutlich. Besonders herausstechen konnte Maje Roggenthien, die in diesem Viertel 12 von 24 Punkten erzielte. Man schaffte es sich am Ende des ersten Spielabschnitts einen 6 Punkte Vorsprung aufzubauen.

Diese Leistung konnten die Hoheleye Mädels nun nochmals steigern und angeführt von Acelya Sengül das 2. Viertel mit 26 zu 9 für sich entscheiden. Hier war es besonders die herausragende Defense aber auch ein starkes Passspiel in der Offense.

Wer nun glaubte die Hagener ruhten sich auf dem Vorsprung von 25 Punkten aus, der lag falsch. Erneut war es das Teamplay, welches dieses Viertel dominierte und den zuschauenden Eltern Spaß bereitete.

In das letzte Viertel ging man mit einem Ergebnis von 69 zu 29. Nun ließen allmählich die Kräfte nach, trotzdem schaffte man es auch das letzte Viertel deutlich für sich zu entscheiden.

Das erfreulichste an dem Spiel war die Entwicklung zu vorherigen Spielen zu sehen. Das Team wächst immer weiter zusammen und verbessert sich von Spiel zu Spiel.


Für den TSV spielten:

Grünhage, P. (8); Langermann, L. (14): Schmitt, C. (2); Schmidtkunz, R. (5); Shachowski, L. (2); Hagedorn, H. (10); Roggenthien, M. (24); Backhove, M. (2); Müller, J. (2); Papadopoulou, N.; Sengül, A. (14); Radtke, J. (2)

Sarah Lückenotte

Facebook Like