Lehrstunde gegen Herne

Teilen
U17/1 WNBL (Spieltag 09)
Spielbericht

 

TSV Hagen 1860 – Herner TC

 

Endstand: 38:64
Halbzeit: 14:36

 

Vergangen Sonntag war der Herner TC zu Gast in Hagen. Obwohl schon im Vorhinein klar war, dass dieses Spiel nicht zu Gunsten von Hagen ausfallen würde, kämpften die Mädels und versuchten einige Dinge zu üben.

Nach einem 10:0 Rückstand im 1. Viertel, kamen die Hagenerinnen nun endlich etwas besser ins Spiel. Wir fanden uns etwas besser ins Spiel ein und konnten nun endlich einige Dinge auch umsetzten. Auch das 2.Viertel startete gut, auf beiden Seiten fielen nicht viele Punkte, dennoch konnte man erkennen, dass die Wege zum Korb da waren und wir nun besser in unserer Defensive standen. Doch fehlte uns auch in diesem Spiel die nötige Konstanz. Ende des 2. Viertels fiel Punkt um Punkt zu Gunsten der Herner Mädels.

Das letzte Viertel zeigte, dass wir uns trotz unserer Situation noch nicht aufgegeben haben, wir kämpften weiter um die Bälle, zeigten Einsatz und gewannen das letzte Viertel. Es konnten alle Spielerinnen genügend Spielzeit erhalten und sich so auf die nächste Woche einstellen. Außerdem ist zu erwähnen, dass Jara Graf ihre ersten WNBL Punkte erzielen konnte.

Ein Lob geht heute an Samer und Sarah, die durch gute Entscheidungen und Kampfgeist ihr Team unterstützten und führten.

„Unsere Situation ist nicht einfach und das ist uns allen auch bewusst. Dennoch haben wir uns im Laufe der Saison verbessert und auch einzelne Spielerinnen zeigen große Fortschritte. Unser Ziel haben wir nicht aus den Augen gelassen und wir werden auch weiterhin dafür kämpfen, die Klasse zu halten. Unser letzter Gegner vor den Playdowns ist Hürth, auch wenn wir das Hinspiel nicht gewinnen konnten, werden wir kämpfen und uns in keiner Minute des Spiels aufgeben.“


Für den TSV spielten:

E. Coester (2), J. Coester (0), C. Cramer (1), K. Franze (3), J. Graf (2), C. Ismail (4), S. Polleros (14), C. Schneider (0), S. Uso (12), M. Zahner-Gothen (0)

Justyna Kowalik und Laura Eicken

Facebook Like