Pflichtsieg in Köln

Teilen
U15/1 NRW-Liga (Spieltag 05)
Spielbericht U15/1

 

RheinStars Köln – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 52:94
Halbzeit: 29:45

 

img_7284Nachdem man in der Vorwoche eine aus Trainersicht unnötige Niederlage einstecken musste, die einzig alleine auf die desolate Einstellung in der ersten Halbzeit zurück zu führen war, wollte man heute beim Schlusslicht aus Köln vieles besser machen

Doch leider waren es in der ersten Hälfe wieder diese alten Gewohnheiten die den Hagenerinnen wieder im Wege standen.
Immer wieder ließ man sich im 1-1 schlagen oder die zweite Hilfe in der Verteidigung war mal wieder nicht anwesend. So
gestattete man dem Gegner aus Köln immer wieder einfache Korbaktionen, die diese auch zu nutzen wussten.
img_7263Im Angriff hingegen wusste man durchaus zu überzeugen, die Abschlüsse waren deutlich hochprozentiger und auch im Fastbreak spielte man deutlich schneller und sicherer als in einigen spielen zu vor.

In der zweiten Halbzeit war es von der Verteidigung her eine bessere Einstellung, doch, wenn der TSV dieses Jahr ein Wörtchen mitreden möchte was die Qualifikation für die Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft angeht, muss sich gerade in der Einstellung der Verteidigung und auch das Verhalten beim Rebound deutlich ändern.
img_7252Es reicht nun mal nicht aus nur eine Halbzeit ans Limit zu gehen, wenn man im Kreise der TOP-Teams mitspielen möchte.
Eins muss man sich halt einfach klarmachen, ändert die U15 nichts an ihrer Einstellung wird man sich in der Liga am Ende mit Rang 4 oder 5 begnügen müssen.
„Das sind sicherlich harte Worte, dennoch glaube wir Trainer, dass, wenn wir es schaffen unsere Einstellung zu ändern, wir den zweiten Platz in der NRW Liga sichern können“, so Herbst

img_7272Fazit:
Köln spielte vor allem in der ersten Halbzeit munter mit, da Hagen dieses auch einfach zuließ.
Im weiten Abschnitt war es dann doch eine klare Angelegenheit für das Team von der Volme.
Am Ende konnten sich alle Spielrinnen in die Punkteliste eintragen und auch viel Spielzeit abgreifen.
Randi Röspel ragte heute mit ihrer Spielweise offensiv wie defensiv heraus. Neben diversen Rebounds war sie auch mit 27 Punkten erfolgreichste Werferin des TSV.


Für den TSV spielten:

Vorkäufer, L. (8), Reif, C. (4), Neuhaus, E. (12), Röspel, R. (27), Schmidtkunz, B. (10), Rosenbaum, J. (7), Polleros, S. (18), Eicker, L. (4), Schmidt, B. (4)

Christian Herbst

Facebook Like