Vorbericht RLD: Für TSV Damen zählt jetzt nur der Sieg

Teilen

Am kommenden Samstag kommt es um 18 Uhr zum alles entscheidenden Spiel um den Regionalligaerhalt gegen Wuppertal. Der TSV ist zur Zeit auf Platz 10, es folgen Wuppertal und Hürth auf 11 und 12. Mit einem Sieg und einer Niederlage Hürths würden die Hagenerinnen in der Liga bleiben, verlieren sie, so hat man den Ligaverbleib nicht mehr selbst in der Hand und muss am letzten Spieltag auf die Konkurrenz hoffen.

Mit Wuppertal erwartet die Damen ein höchst agressives Team, das für eine körperliche Spielweise bekannt ist. Die TSV Damen müssen diese Spielweise annehmen und selbst konzentriert auftreten, um das Feld als Sieger zu verlassen. Dabei fehlt mit Caterina Schneider die nächste große Spielerin (umgeknickt) und auch Nina Schnietz wird noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte stehen, sollte sie denn spielen können.

„Wie nachdem letzten Spieltag schon angesprochen, kann es keine spannendere Tabellenkonstellation für dieses Spiel geben. Beide Mannschaften haben hier ihre letzte große Chance aus eigener Kraft die Liga zuhalten. Für solche Spiele muss man sich nicht extra motivieren, deswegen macht man diesen Sport. Wir fahren nach Wuppertal um zu gewinnen, egal wie, aber wir wollen den Sieg – mehr gibt es nicht zu sagen,“ sind sich beide Coaches sicher.

Fabian Schumann

Facebook Like